1. Startseite
  2. News
  3. Windows 10: Office bald nur über Windows Store erhältlich

Windows 10: Office bald nur über Windows Store erhältlich (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Office-Paket: Sämtliche klassischen Office-Programme von Microsoft, darunter World, Excel und PowerPoint, werden demnächst im Windows Store erscheinen.

Microsoft hat im Rahmen einer Session der Entwicklerkonferenz Build 2017, die gestern begann, klar gemacht, dass demnächst sämtliche Office-Anwendungen über den Windows Store zu beziehen sein werden. Damit präzisierte der Softwareriese einige Angaben, die vor gut einer Woche gemacht wurden.

Auf einem Event am 2. Mai, bei dem Windows 10 S und der Surface Laptop vorgestellt wurden, hatte Microsoft erstmals angekündigt, häufig genutzte Desktop-Anwendungen des Office-Pakets wie Word, Excel, PowerPoint und Outlook auch im Windows Store anbieten zu wollen. Zur Build wurde nun allerdings erläutert, es würden tatsächlich alle Office-Programme, also auch weniger populäre wie Access und Publisher, im Store erscheinen, und - was noch entscheidender ist - der Store werde künftig die eine Anlaufstelle sein, über die Windows 10 Nutzer Office herunterladen können.

Um es noch einmal klar und deutlich zu sagen: Dem Bericht von Neowin nach ist es so, dass unter Windows 10 künftig nicht länger die Webseite office.com als Vertriebsplattform für die vollwertige Office-Suite dienen wird. Die klassischen Win32-Anwendungen des Bürosoftwarepakets verpackt Microsoft stattdessen neu für den Windows Store. Eine Ausnahme stellt laut Neowin aber OneNote dar. Das Notiz-Programm befindet sich als Win32-Version offenbar bei Microsoft intern bereits auf dem Abstellgleis und wird nur mehr sporadisch aktualisiert. Die Zukunft soll der Universal Windows Platform (UWP) Variante der OneNote-App gehören, die schon seit einer ganzen Weile parallel zur Win32-Ausgabe entwickelt wird.

Bei all dem ist aber freilich zu bedenken, dass trotz Microsofts neu entfachter Fokussierung auf den Windows Store und der damit einhergehenden Änderungen für Office die reguläre Desktop-Variante der Bürosoftware nicht einfach über Nacht verschwinden wird. Microsoft muss den Download an sich sowie Updates für die Win32-Programme schließlich noch eine ganze Weile für Nutzer älterer Windows-Versionen anbieten.

Wann genau das komplette Office-Paket im Windows Store erscheinen wird, das hat Microsoft im Übrigen noch nicht verraten. Neowin schreibt aber unter Berufung auf offizielle Kreise, die Programme würden dort schon sehr bald zur Verfügung stehen.

Quelle: Neowin

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.