1. Startseite
  2. News
  3. Windows 10: N-Version ohne Media Player 12 kommt nach Deutschland

Microsoft Windows 10 Notebook BetriebssystemBildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Die vielen Varianten des Windows 10: Für Privatleute, Geschäftskunden und den Bildungsmarkt wird das neue Betriebssystem extrem spannend.

Mehr als sieben Varianten von Windows 10 wird Microsoft in den nächsten Monaten am Markt platzieren. Diese firmieren dann unter den Produktnamen Home, Mobile, Pro, Enterprise, Mobile Enterprise und Education. Neben dem klassischen Betriebssystem für Otto Normalverbraucher wird es also auch viele verschiedene Lösungen für Profis, Geschäftskunden und den Bildungsbereich geben. Dabei ist nur wenigen Leuten die Windows 10 N-Version ein Begriff, welche bereits unter Windows XP bekannt wurde. Der Unterschied zu den anderen Varianten ist ebenso simpel wie der Name – Not with Media Player. Einfach übersetzt: Der Microsoft Windows Media Player 12 wird nicht mit an Bord sein.

Bisher war nicht klar, ob Microsoft Windows 10 N in Deutschland erscheinen wird. Das Thema wurde allerdings bereits früher in diesem Jahr für Europa diskutiert. Aus einer Support-Webseite der Redmonder geht nun allerdings hervor, dass eben diese auch hierzulande ausgeliefert werden. So berichten unter anderem die Kollegen von heise und ComputerBase über Windows 10 Pro N, Enterprise N und eine so genannte LTSB-N-Variante (Long Term Servicing Branch), die über einen längeren Zeitraum mit Windows Updates versorgt wird.

Für Endkunden dürfte die Windows 10 N-Version keine große Rolle spielen. Die meisten Nutzer sind bereits im Besitz von Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1 und qualifizieren sich somit für das kostenlose Upgrade am 29. Juli 2015, welches zum Download bereitstehen wird. Mehr Informationen rund um Windows 10 erhaltet ihr in unserem Themen-Bereich.

Quelle: Heise, ComputerBase

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.