1. Startseite
  2. News
  3. Windows 10: Herbst Update auf nächste Woche verschoben?

Dell Windows 10 NotebookBildquelle: Dell
Fotogalerie (1)
Windows 10: Unter dem Codenamen Threshold 2 hat Microsoft ein erstes großes Updat-Paket für das junge Betriebssystem entwickelt.

Mehreren Berichten nach sollte eigentlich am heutigen 2. November ein großes Windows 10 Update ausgerollt werden, das bei Microsoft intern als "Threshold 2" bezeichnet wird. Ganz offensichtlich bewahrheiteten sich diese eigentlich als zuverlässig eingestuften Meldungen jedoch nicht. So stellt sich nun die Frage nach dem "Warum?", dicht gefolgt von einem "Wann dann?". Wie WinBeta informiert, liefert eine Support-Seite von Microsoft diesbezüglich erste Antworten.

Microsoft: Erstes großes Windows 10 Update kommt Anfang November

Auf der besagten Webseite ist die Anfrage eines Nutzer zu lesen, der sich für den geplanten Starttermin von Cortana in Indien interessierte. Ein Support-Mitarbeiter von Microsoft antwortete dem Anwender gemäß den Angaben von WinBeta darauf, der virtuelle Assistent werde im Rahmen der Auslieferung des November-Updates für Windows 10 am 10. November 2015 auch für den indischen Markt bereitgestellt. Diese ursprüngliche Formulierung des Microsoft-Mitarbeiters inklusive des erwähnten Datums wurde auf der Support-Seite mittlerweile geändert. Wir können uns also nur auf den Artikel von WinBeta beziehen.

Neben der Ausweitung der von Cortana unterstützen Regionen wird das Herbst-Update für Windows 10 höchstwahrscheinlich auch eine weitreichende Integration der Messaging-Plattform Skype bis tief ins System hinein sowie Änderungen für den Windows 10 Aktivierungsprozess und Verbesserungen für den Browser Edge mitbringen. Außerdem dürften diverse kleinere kosmetische Korrekturen und Bugfixes Bestandteil der Aktualisierung sein.

Offen ist schlussendlich noch die Frage nach dem Grund für die Verzögerung bei der Verteilung des Windows 10 November Updates. Laut WinBeta konnte Microsofts Entwicklerteam die Arbeiten an einer finalen Fassung einfach nicht rechtzeitig abschließen. Falls der neue, von dem Microsoft-Mitarbeiter verratene Termin korrekt ist, dann sollte der Softwareriese in Kürze eine weitere Vorschauversion für die Windows Insider Gemeinde veröffentlichen. Somit könnte dann das fertige Update noch ein letztes Mal vor dem Release von einer größeren Nutzergruppe getestet werden.

Quelle: WinBeta

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.