1. Startseite
  2. News
  3. Windows 10 Event: Microsofts Ankündigungen ab 16 Uhr im Livestream verfolgen

Windows 10 Event: Microsofts Ankündigungen ab 16 Uhr im Livestream verfolgen (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Microsoft: Das heutige Event steht unter dem Motto 'Imagine what you’ll do', könnte also insbesondere für Kreative interessant sein.

Microsoft wird am heutigen Tag (26. Oktober 2016) ein Event in New York City, USA abhalten, auf dem es Neues rund um Windows 10 zu erfahren geben wird. Die Veranstaltung, in deren Rahmen auch die Präsentation neuer Hardware erwartet werden darf, beginnt um 16 Uhr mitteleuropäischer Zeit und kann von allen Interessierten weltweit im Livestream mitverfolgt werden.

Der Live-Webcast zum heutigen Microsoft-Event kann auf dieser Webseite des Unternehmens aufgerufen werden und dürfte kurz vor 16 Uhr starten. Spezielle Software- oder Hardware-Voraussetzungen gibt es offenbar nicht, um sich den Stream auch tatsächlich ansehen zu können. Ein halbwegs aktueller Browser auf einem halbwegs aktuellen Computer oder Mobilgerät sollte also genügen.

Als Highlight des heutigen Events wird in der Gerüchteküche seit längerem ein All-in-One-PC von Microsoft gehandelt, der gemäß einiger entdeckter Markenschutzanträge als Surface Studio auf den Markt kommen könnte. Wirklich verlässliche Hardware-Details sind zu dem neuen Surface-Produkt bislang leider nicht durchgesickert, aber es gibt Hinweise darauf, dass der AiO-PC in mehreren unterschiedlich großen Modellvarianten angeboten werden und zumindest in der Topausstattung sehr leistungsfähig sein könnte.

Einen großen Teil von Microsofts heutige Präsentation dürften nach allem was wir im Moment wissen außerdem Neuigkeiten zu Windows 10 einnehmen. Der Softwareriese entwickelt derzeit eifrig die nächste Hauptversion des Betriebssystems, das in der Insiderszene auch als Redstone 2 bekannt ist. Dieses umfassende Update soll im Frühjahr 2017 für die gesamte Windows 10 Nutzergemeinde ausgeliefert werden; welche bemerkenswerten neuen Features es mitbringen wird, ist allerdings bislang weitgehend unbekannt. Exakt das könnte sich im Laufe des Mittwochnachmittag ändern.

Abgesehen von den beiden mehr oder weniger als sicher geltenden Elementen des bevorstehenden Microsoft-Events gibt es noch ein paar zusätzliche Gerüchte, die unter anderem von Windows Central gestreut wurden. So soll Microsoft beispielsweise an einem vom digitalen Assistenten Cortana angetriebenen „HomeHub“ arbeiten, der in etwa mit dem zu vergleichen ist, was Amazon und Google mit ihren smarten Lautsprechern Echo beziehungsweise Home geschaffen haben. Ob dieses Gerät aber tatsächlich heute enthüllt werden wird, ist offenbar nicht ganz klar. Des Weiteren halten sich seit längerem hartnäckig Gerüchte, wonach es noch in diesem Jahr ein dezenten Hardware-Upgrade für das Surface Pro 4 und das Surface Book geben wird. Konkret ist dabei die Rede von einem Austausch der bislang verbauten Intel Skylake CPUs gegen die neueren Kaby Lake Chips. Da sich allerdings praktisch alle Insider zugleich sicher sind, dass Microsoft erst im nächsten Jahr das Surface Pro 5 und das Surface Book 2 enthüllen wird, muss das Getuschel über das Kaby Lake Refresh mit einer gehörigen Portion Skepsis bewertet werden.

Quelle: Microsoft, Windows Central

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.