1. Startseite
  2. News
  3. Windows 10 erreicht durch neues Update Build-Nummer 10586.164

Microsoft verteilt ein weiteres Sammel-Update für Windows 10, das das Desktop-Betriebssystem auf Build-Nummer 10586.164 hievt. Das Update-Paket trägt die Bezeichnung KB3140768 und bringt diverse Änderungen mit sich, die sowohl die Systemzuverlässigkeit als auch -sicherheit verbessern sollen.Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Windows 10: Microsoft hat zuletzt die Schlagzahl erhöht, mit der Verbesserungen für das OS veröffentlicht werden.

Microsoft hat schneller als erwartet werden konnte damit begonnen, ein weiteres kumulatives Update für alle Windows 10 PCs auszuliefern. Wie schon bei der letzten Aktualisierung dieser Art, die offiziell als KB3140743 bezeichnet wurde, werden auch diesmal keine neuen Features eingeführt, aber das Paket beinhaltet wieder diverse Fehlerkorrekturen und Verbesserungen. Somit kann erneut von einer sehr wichtigen Veröffentlichung gesprochen werden.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Aktualisierungsprozesses, der natürlich wie immer über Windows Update abgewickelt wird, meldet sich Windows 10 mit der neuen Build-Nummer 10586.164. Näher beschrieben wird das Sammel-Updates von Microsoft unter der Bezeichnung KB3140768 auf der Webseite Windows 10 Update History.

Wie bereits eingangs erwähnt sind im Aktualisierungspaket KB3140768 keine neuen Funktionen enthalten, aber Microsoft spricht von wichtigen Qualitäts- und Sicherheitsverbesserungen für das Desktop-Betriebssystem. Die wichtigsten Änderungen sind laut dem offiziellen Changelog:
- Improved support for Bluetooth, wearables, and apps accessing contacts.
- Improved reliability in app installation and Narrator.
- Improved performance for hibernation, content entry in apps, and downloading and installing updates.
- Fixed issue that didn't allow login to an Xbox from a PC running Windows 10.
- Fixed security issue created when attempting to play corrupted content.
- Fixed security issue that could allow remote code execution while viewing a PDF in Microsoft Edge.
- Fixed additional issues with .NET Framework, Internet Explorer 11, and networking.
- Fixed additional security issues with Microsoft Edge, Internet Explorer 11, USB storage driver, kernel mode drivers, .NET Framework, graphic fonts, OLE, secondary logon, PDF library, and Adobe Flash Player.

Das Windows-Entwicklerteam hat also beispielsweise daran gearbeitet, die Zuverlässigkeit von App-Installationen sowie die Geschwindigkeit von Update-Downloads und -Installationen zu verbessern. Des Weiteren wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass von einem Windows 10 PC aus die Anmeldung auf einer XBox One nicht mehr möglich war, und es wurden auch einige Sicherheitslücken in den Browsern Edge und Internet Explorer 11 geschlossen.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.