1. Startseite
  2. News
  3. Windows 10 Download: Neue Creators Update Build bietet virtuelles Touchpad

Windows 10 Download: Neue Creators Update Build bietet virtuelles Touchpad (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Windows 10 Build 14965: Microsoft hat in der aktuellen Vorschauversion für Insider ein virtuelles Touchpad eingebaut.

Microsoft hat vor kurzem eine neue Vorschauversion des Windows 10 Creators Updates für Windows Insider im Fast Ring ausgerollt. Spektakuläre Neuerungen hat auch diese aktuelle Build 14965 für PC und Smartphone noch nicht zu bieten, aber das Windows-Team beginnt nun immerhin vorsichtig mit dem Einpflegen bislang nicht in dem Betriebssystem enthaltener Features. Den Anfang macht in der Desktop-Version ein virtuelles Touchpad.

Microsoft beschreibt das virtuelle Touchpad als eine neuartige Eingabemöglichkeit, um auf einem externen Monitor (kein Touchscreen) den Mauszeiger zu steuern. Das Feature kann bei Bedarf durch Rechtsklick auf die Taskleiste aktiviert werden. Danach erscheint ein passendes Symbol ganz rechts im Infobereich, welches durch Antippen oder Anklicken das virtuelle Touchpad öffnet.

Mit Hilfe des virtuellen Touchpads will das Windows-Team ein Problem umschiffen, mit dem Nutzer bei Anschluss eines Monitors an einem Windows-Tablet konfrontiert wurden. Der Mauszeiger konnte in dieser Hardware-Konstellation bislang nicht auf dem zweiten Bildschirm ohne Touchscreen bewegt werden. Es war also der Anschluss einer Maus zwingend erforderlich. Das virtuelle Touchpad eliminiert nun aber dieses Versäumnis.

Neben dem virtuellen Touchpad beinhaltet die aktuelle Insider Build 14965 auch noch weitere Änderungen. Dazu gehören unter anderem kleinere Korrekturen an der App Kurznotizen sowie ein paar Verbesserungen für den Windows Ink Bereich, der allerdings nur für all jene Nutzer interessant ist, die an einem Surface oder einem vergleichbaren Gerät mit Stifteingabe arbeiten. Wie üblich bei den Insider Builds sind außerdem diverse Fehlerkorrekturen enthalten. Eine vollständige Liste aller Anpassungen und Verbesserungen ist im offiziellen Blog-Beitrag von Microsoft einzusehen.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.