1. Startseite
  2. News
  3. Windows 10 Download: Microsoft testet neues My People Feature

Windows 10 Download: Microsoft testet neues My People Feature (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Redstone 3: Microsoft werkelt kurz nach der Fertigstellung des Creators Updates bereits eifrig an der nächsten Windows 10 Hauptversion, die im September erscheinen soll.

Unter den im vergangenen Jahr vorgestellten Features des Windows 10 Creators Updates befand sich auch eine neue Form von Kontakt- beziehungsweise Kommunikationsverwaltung für das Desktop-Betriebssystem. Microsoft konnte diese Neuerung allerdings nicht rechtzeitig fertigstellen und strich es somit von der Feature-Liste der seit Anfang April ausrollenden finalen Fassung der Windows 10 Version 1703. Nun ist die Funktion aber unter der Bezeichnung „My People“ zurück. Es wird Teil der im kommenden September erwarteten nächsten Hauptversion des OS sein und kann ab sofort von Windows Insidern getestet werden. Voraussetzung dafür ist die Installation der heute im Fast Ring veröffentlichten Insider Preview Build 16184.

Das neue My People Feature für Windows 10 erlaubt es Nutzern unter andrem, eine Reihe von Kontakten direkt auf der Taskleiste anzuheften und auf Kommunikations- und Sharing-Tools sowie Chats einfach und schnell zuzugreifen. Zum aktuellen Entwicklungsstand ist das Ganze aber noch nicht ausgreift und wird auch noch reichlich Feintuning vom Windows-Team erhalten.

Zusätzlich zur genannten Neuerung beinhaltet Build 16184 außerdem eine überarbeitete Mail und Kalender App, die besser mit Googles Gmail Dienst zusammenarbeitet und für Gmail-Nutzer einige Funktionen bereitstellt, die bislang Outlook.com und Office 365 Konten vorbehalten waren. Dazu zählt etwa ein fokussierter Posteingang, der unbedeutende E-Mails schon beim Eintreffen automatisch aussortiert, sowie die Anzeige von zu Reisebuchungen oder Lieferungen gehörenden Daten im Kalender.

Wie immer bei Insider Builds im Fast Ring gilt, dass sich nur erfahrene Nutzer mit einem nicht für den alltäglichen Einsatz benötigten PC an die Installation wagen sollten. Microsoft führt selbstverständlich auch für Build 16184 in einem offiziellen Blog-Beitrag eine Liste mit bekannten Problemen sowie eine mit Verbesserungen auf. Ganz allgemein sollte aber bedacht werden, dass das Unternehmen noch ziemlich am Anfang seiner Arbeiten an der nächsten Windows 10 Hauptversion steht, die bislang nur unter dem Codenamen Redstone 3 bekannt ist. Mit vielen Details und der Enthüllung neuer Windows 10 Features darf aber schon im Rahmen der am 10. Mai beginnenden Entwicklerkonferenz Build 2017 gerechnet werden.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.