1. Startseite
  2. News
  3. Windows 10 Creators Update: Neue Aktualisierungen verfügbar

Windows 10 Creators Update: Neue Aktualisierungen verfügbar (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Build 15063.250: Im neuesten kumulativen Update für das Windows 10 Creators Update hat Microsoft unter anderem einige Probleme seiner Browser behoben.

Microsoft hat ein neues kumulatives Update für Windows 10 PCs veröffentlicht, die bereits die aktuellste Hauptversion, das Creators Update, installiert haben. Nach Installation des neuen Aktualisierungspakets meldet sich das Desktop-Betriebssystem mit der Build-Nummer 15063.250.

Das neue Sammel-Update für das Windows 10 Creators Update ist nicht etwa nur für Windows Insider verfügbar, sondern kann umgehend von allen Nutzern über Windows Update eingespielt werden. Wie gewohnt beschreibt Microsoft alle Änderungen, die in der neuen Build enthalten sind, auf der Windows 10 Update History Webseite. Dies Liste der Verbesserungen und Fehlerkorrekturen setzt sich demnach aus folgenden Punkten zusammen:

- Addressed issue where VMs might experience loss in network connectivity while provisioning IP addresses.
- Addressed issue that does not initiate a remote ring on the device when RemoteRing Configuration Service Provider (CSP) is used.
- Addressed issue where a memory leak occurs in Internet Explorer when hosting pages containing nested framesets that load cross-domain content.
- Addressed issue where Internet Explorer 11 does not save JavaScript files when exporting to an MHT file.
- Addressed issue that causes users to get logged out from Web applications intermittently.
- Addressed issue with a very dim internal monitor that may occur when booting with the external monitor only and then switching to the built-in panel only.
- Addressed issue where running Win32 Direct3D applications or games in full-screen exclusive mode causes the system to become unresponsive when resuming from Connected Standby.
- Addressed issue where when upgrading to Windows 10, version 1703, with the system language set to Chinese, the progress page displays geometric shapes instead of the correct localized strings.
- Addressed issue that prevents the lock screen from being disabled using Group Policy on Professional SKUs.
- Addressed issue in Windows Forms configuration options, which causes antivirus applications to stop working at startup.
- Addressed additional issues with compatibility, Internet Explorer, and Microsoft Edge.

Unter den offiziellen Angaben finden sich keinerlei Hinweise auf bekannte Probleme, die durch das neue kumulative Update auftreten könnten. Sicherlich eine willkommene Erkenntnis für alle Anwender. Es handelt sich allerdings inzwischen auch bereits um das dritte Aktualisierungspaket dieser Art, das Microsoft für das Cretaors Update seit dessen „Fertigstellung“ im vergangenen Monat ausgeliefert hat. Für die älteren unterstützten Windows 10 Hauptversionen gibt es im Moment keine Updates.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.