1. Startseite
  2. News
  3. Windows 10 Anniversary Update: Microsoft arbeitet an Handoff-Feature

Windows 10 wird mit dem kommenden Anniversary Update in den Genuss eines neuen Features kommen, das im Apple-Lager schon eine Weile unter dem Namen Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Anniversary Update: Microsoft arbeitet derzeit noch fieberhaft an Features, die Teil des nächsten großen Aktualisierungspakets für Windows 10 sind.

Microsoft ist gerade dabei, eine Neuerung für Windows 10 zu testen, die vergleichbar ist mit einem Feature, welches vielen Apple-Nutzern bereits seit längerem unter dem Begriff „Handoff“ bekannt sein dürfte. Mit Handoff hat Apple seinen Betriebssystemen OS X und iOS die Möglichkeit spendiert, App-Daten plattformübergreifend zu synchronisieren, um für Nutzer das Hin- und Herwechseln zwischen Arbeiten am Mac und am Mobilgerät komfortabel und möglichst nahtlos zu machen. Etwas Vergleichbares will das Windows-Entwicklerteam auch in das kommende Windows 10 Anniversary Update implementieren, wie MSPoweruser informiert.

Die vorliegenden Informationen sind derzeit noch recht spärlich. Somit ist vorerst unklar wie das Handoff-Feature unter Windows 10 im Detail funktionieren wird. Grundsätzlich ist es aber scheinbar Microsofts Bestreben, Applikationen, die auf einem Windows 10 PC laufen, mit anderen Geräten via Bluetooth und der Cloud kommunizieren zu lassen. Dadurch sollen Nutzererfahrungen, die auf dem einen Gerät initiiert wurden, auf einem anderen fortgesetzt werden können. Vorstellbar ist auch, dass Microsofts virtueller Assistent Cortana eine Rolle bei dem Datenaustausch zwischen spezifischen Apps spielen wird. Darüber hinaus will der Redmonder Softwareriese die beschriebene Funktion offenbar nicht auf das Windows 10 Ökosystem beschränken, sondern auch Android- und iOS-Versionen von Apps mit einbeziehen.

Gemäß den Angaben von MSPoweruser sind im neuesten Insider Preview Build (Build-Nummer 14328) von Windows 10 für PCs bereits Einstellungen enthalten, die auf das neue Handoff-Feature hindeuten. Die Funktion ist allerdings noch nicht vollständig implementiert, wie ein Reddit-Thread verrät. Bis zur Veröffentlichung des Windows 10 Anniversary Updates irgendwann im Sommer hat das Windows-Entwicklerteam also noch einiges zu tun. Sollte die Arbeiten aber gut voranschreiten, dann werden es Windows Insider vermutlich schon bald selbst einmal ausprobieren können.

Eine andere Neuerung des Anniversary Updates, die in eine ganz ähnliche Kerbe wie das beschriebene Handoff-Feature schlägt und zur Entwicklerkonferenz Build 2016 erstmals offiziell angekündigt worden war, ist die geräte- und plattformübergreifende Synchronisation von Benachrichtigungen. Nutzer werden dadurch in wenigen Monaten beispielsweise in der Lage sein, auf einem Android-Smartphone eingehende Textnachrichten, Anrufe und andere Benachrichtigungen auf einem Windows 10 PC zu empfangen beziehungsweise darauf zu reagieren. Auch was dieses Feature betrifft hat Apple in den vergangenen Jahren Pionierarbeit geleistet, bei den Kaliforniern funktioniert das Ganze aber ausschließlich im Zusammenspiel der eigenen Software-Plattformen.

Quelle: MSPoweruser

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.