1. Startseite
  2. News
  3. WiFi-Direct: Datenaustausch künftig ohne Basistation möglich

Die WiFi Alliance hat unter dem Namen „WiFi Direct“ einen neuen Peer-to-Peer-Standard angekündigt. Er soll Mitte 2010 zertifiziert werden und könnte noch im nächsten Jahr in stationären und mobilen Geräten eingesetzt werden. Eine Einführung war zunächst unter der Bezeichnung “WiFi peer-to-peer“ geplant. Letztendlich hat man sich aber für das griffigere WiFi Direct entschieden.

Per WiFi-Direct sollen PCs, Notebooks, Handys, Digitalkameras und Drucker kabellos Daten austauschen können, ohne dass eine Basisstation als Vermittler nötig wäre. Der Standard tritt damit in direkte Konkurrenz zu Wireless USB und Bluetooth. Ihnen voraus hat WiFi Direct jedoch die im WLAN-Bereich üblich hohe Reichweite plus die gleichfalls hohen Übertragungsraten.

WiFi-Direct soll sich sowohl in Unternehmen wie auch in privaten Haushalten durchsetzen. Zur Sicherung sensibler Daten schreibt die WiFi Alliance den Sicherheitsstandard WPA2 vor.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.