1. Startseite
  2. News
  3. Verzögerung: Motorola Nexus 6 startet in Europa wohl erst im Dezember

Verzögerter Start: Deutlich später als erwartet wird das Motorola Nexus 6 nach Europa kommen.Bildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Verzögerter Start: Deutlich später als erwartet wird das Motorola Nexus 6 nach Europa kommen.

Sein neuster Tweet ist daher so interessant, da der britische Entwickler Paul O’Brien bereits Wochen im Voraus das Datum der Vorstellung des Motorola Nexus 6 und des HTC Nexus 9 verraten hatte. Auch die möglichen Preise für die beiden neusten Nexus-Vertreter wusste er schon vorher, nebst dem möglichen Verkaufsbeginn. Nun meldet er sich wieder zu Wort und nennt den Dezember als den Verkaufsbeginn für das Nexus 6 von Motorola in Europa.

Das würde wiederum erklären, wieso das Nexus-Smartphone mit vorinstalliertem Android 5.0 Lollipop bisher nur im US-amerikanischen Google Play Store gelistet ist, nicht aber im deutschen Ableger. Hierzulande ist lediglich das HTC Nexus 9 inklusive optionalem Zubehör gelistet, sowie das das LG Nexus 5, der Chromecast HDMI-Stick, das Acer C720 Chromebook und die beiden SmartWatch-Modelle LG G Watch sowie Samsung Gear Live mit Android Wear.

Was genau die Ursache für diese doch relativ große Verzögerung von mehr als einem Monat verantwortlich ist weiß anscheinend niemand. Zumindest keine Person die es mit der Öffentlichkeit sowie den Kauf-Interessierten am Motorola Nexus 6 teilen will.

Nach wie vor hoffen manche Nexus-Fans darauf, dass Google ein Nexus 6 Mini vorstellt, um einen echten Nachfolger für das LG Nexus 5 zu haben. Das Smartphone aus dem letzten Jahr wird derzeit nicht mehr hergestellt und Google sowie Handelspartner verkaufen lediglich die letzten Restposten. Als mögliche Grundlage für ein kleineres Nexus 6 gilt das Motorola DROID Turbo, respektive die GSM-Variante Motorola Moto X Play.

Quelle: Paul O'Brien

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.