1. Startseite
  2. News
  3. Update gestoppt: Google Android 4.4 KitKat für das HTC One macht in England Probleme

Update-Probleme sind beim HTC One aufgetreten.Bildquelle: HTC
Fotogalerie (1)
Aufgrund der vielen gemeldeten Probleme in Großbritannien stoppt HTC vorerst die Auslieferung des Updates auf KitKat für das HTC One.

Britische Besitzer eines HTC One mit installiertem Android 4.4 KitKat berichteten vermehrt über diverse Fehler, die sich von schwachen 3G-Signalen bis hin zu einem nicht mehr bootenden Smartphone offenbaren. Die Fehlermeldungen haben ein so hohes Maß angenommen das die britische Niederlassung von HTC sich zu einem Aussetzen des Updates entschieden hat. Unklar ist an dieser Stelle ob die Fehler auch in dem Update für deutsche Nutzer eines HTC One enthalten sein könnten.

Wann eine überarbeitete Version des Update für britische Nutzer frei gegeben wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt ungeklärt. Schließlich muss jedes Update zunächst einen ziemlich langwierigen Prozess des Testens und Zertifizierens durchlaufen, ehe mit der Verteilung erneut begonnen werden kann. Angesichts der immer größer werdenden Komplexität solcher Updates, können sich Fehler im Vergleich zu früheren Geräten, um ein vielfaches schneller einschleichen.

Mit dem Update auf Android 4.4 KitKat führt HTC hierzulande neben der neuen Android-Version nur wenig Neuerungen ein. Sense 5.5 hat das HTC One zuletzt mit dem Update auf Android 4.3 Jelly Bean erhalten, sodass es sich in erster Linie um kleinere Fehlerkorrekturen handelt. Android 4.4 KitKat selbst bringt Verbesserungen im Speicherverbrauch von Apps und eine allgemein bessere Performance.

Quelle: HTC UK

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.