1. Startseite
  2. News
  3. Ultrabooks: Convertibles mit Touchscreen und Windows 8 in Sicht

Durch die Verwendung eines Touchscreen wird sich Bauhöhe der Ultrabooks vergrößern. Die Technik fordert zwischen 0,8 und 1,5 Zentimeter mehr Platz. Auch der Preis für die frühen Modelle, welche im Spätsommer auf den Markt treffen sollen, wird durch die gestiegenen Produktionskosten höher ausfallen.

Vor allem das Design der Displayscharniere bereitet den Herstellern Sorgen. Die Bedienung eines Touchscreens kann bei verstärktem Widerstand der Scharniere die leichten Basiseinheiten von den Ultrabooks anheben. Deswegen müssen die Hersteller auf das Design der Convertibles setzen.

Die Ultrabooks bekommen ein bewegliches, rotierbares Display und lassen sich damit zum Tablet PC umbauen. Alternative Geräte, deren Display sich über eine Schiene aufschieben lässt, sollen in der Minderheit bleiben. Asus, Acer und Lenovo haben laut Digitimes entsprechende Geräte in Planung.

Quelle: Digitimes

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.