1. Startseite
  2. News
  3. Überhitzungsgefahr: Rückrufaktion für Toshiba Satellite T130 und Satellite Pro 130

Toshiba muss weltweit zirka 41.000 Notebooks der Reihen Satellite T130 und Satellite Pro T130 zurückrufen. Grund: Bei bestimmten Modellen sind Netzbuchsen verbaut worden, die überhitzen und im schlimmsten Fall einen Brand auslösen können. In den USA soll es bereits zu 129 Überhitzungen gekommen sein. Bei einigen betroffenen Geräten soll sogar das Gehäuse rund um die Buchse geschmolzen sein.

Laut Toshibas Support-Webseite sind in Deutschland bisher keine Überhitzungen bekannt. Dennoch rät das Unternehmen dazu, die jeweiligen Geräte zu kontrollieren.

Zur Kontrolle ist ein Blick auf die Modelnummer des Notebooks nötig. Diese befindet sich auf der Unterseite des Gerätes. Beginnt die Nummer mit PST3AE oder PST3BE, kann das Notebook vom Problem betroffen sein. Alle anderen Geräte sind laut Toshiba nicht gefährdet.

Die mögliche Überhitzung lässt sich durch ein Update des BIOS umgehen. Toshiba empfiehlt dringend, dieses aufzuspielen, wenn Anwender die oben genannte Nummer auf ihrem Notebook entdecken.

Quelle: Toshiba-Support

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.