1. Startseite
  2. News
  3. Toshiba: Tablet und Nachwuchs bei der Business-Serie R800

Toshiba erweitert die leichte Business-Notebookserie Portégé um drei Modelle der Serie R800 und stellt zudem ein Tablet mit Android-Betriebssystem vor.

Die R-Serie wächst um die Modelle R830, R840 und R850. In allen rechnet Intels neueste Prozessorgeneration Sandy Bridge. Die Notebooks können bis zu acht Gigabyte Arbeitsspeicher aufnehmen, haben unter anderem eine USB-3.0-Schnittstelle und beherrschen die Bluetooth-Version 3.0.

Die Modelle haben jeweils ein von LEDs beleuchtetes 13- (R830), 14- (R840) und 15-Zoll-Display (R850). Ersteres wiegt 1,5 , das Zweite 1,99 und Letzteres 2,4 Kilogramm.

Alle drei Modelle sollen im zweiten Quartal in den Handel kommen. Den Preis gibt Toshiba nicht an.

Das Toshiba Tablet hat ein 10,1 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten. Es rechnet mit einem Nvidia Zweikernprozessor Tegra 2.

Im Gerät stecken zwei Videokameras mit zwei und fünf Megapixel Auflösung. So sind etwa auch Videochats möglich. Ein GPS-Chip ermittelt die Position.

Zur Kommunikation gibt es WLAN (802.11n) und optional auch ein UMTS-Modem. Zu den Anschlüssen zählen SD-Kartensteckplatz, HDMI und USB-2.0-Port. Ebenfalls integriert sind Beschleunigungssensor und Gyroskop. Als Betriebssystem verwendet Toshiba Android von Google.

Das Toshiba Tablet soll in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen. Auch hier bleibt Toshiba den Preis schuldig.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.