1. Startseite
  2. News
  3. Toshiba Satellite P und L: Fixe Allrounder- und Multimedia-Modelle

Toshiba erweitert seine Produktpalette in vier Serien mit insgesamt sechs neuen Notebooks. An Einsteiger richtet sich das Satellite L450-19P.

Es rechnet mit einem Intel-Celeron-Prozessor 900, hat ein 15,6-Zoll-Display, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und kann 320 Gigabyte Daten auf der Festplatte speichern. Sein Preis: 499 Euro. 50 Euro mehr kostet das Satellite L500D-180. Der Allrounder besitzt ebenfalls ein 15,6-Zoll-Display, rechnet jedoch mit einem AMD Athlon-II-Dual-Core-Prozessor M300. Die Grafik liefert ein ATI-Chip des Typs Radeon 4100. Das RAM ist vier Gigabyte groß und die Festplatte fast 320 Gigabyte.

Die beiden Multimedia-Notebooks L550-204 und L550-20W verfügen über einen Intel-Prozessor Core i3-330M, vier Gigabyte RAM, 320 Gigabyte Festplatte und ein 17,3-Zoll-Display. Während im Model 204 eine ATI-Mobility-Radeon-HD5145-Grafikkarte steckt, werkelt im Modell 20W eine ATI Mobility Radeon HD5165. Letzteres hat zudem einen Blu-ray-Brenner integriert. Beide kosten 749 Euro (L550-204) und 899 Euro (L550-20W).

Das Satellite P500-17X ist als Multimediaspezialist positioniert. Es hat ein 18,4-Zoll-Display, einen Intel-Prozessor Core i5-430M, eine Nvidia-Grafikkarte GeForce GT 330M, Blu-ray-Brenner, vier Gigabyte RAM und eine 640 Gigabyte große Festplatte. Es kostet 1.099 Euro.

Fast identisch ist das P500-1CK ausgestattet. Hauptunterschied: Dieses Modell kann zwei große 500-Gigabyte-Festplatten aufnehmen. Sein Preis liegt ebenfalls bei 1.099 Euro.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.