1. Startseite
  2. News
  3. Toshiba Satellite P-Serie: 15,6 & 17,3 Zoll Multimedia-Notebooks mit Aluminium-Gehäuse

Den Start übernehmen die 17,3 Zoll Modelle Toshiba Satellite P70-A-104 und Satellite P70-A-10P. Beide lassen sich vom neuen Intel Core i7-4700MQ Prozessor antreiben, welcher die integrierte Grafikeinheit Intel HD Graphics 4600 zur Verfügung stellt. Via Nvidia Optimus kann zwischen dieser und der dedizierte Nvidia Geforce GT 745M umgeschaltet werden. Die Bildschirme der beiden Ausstattungsvarianten lösen mit FullHD (1.920 x 1.080 Pixel) auf und verzichten auf die Touch-Technologie, die unter anderem in den 15,6 Zoll Modellen der Toshiba Satellite P-Serie verwendet wird.

Die großen Unterschiede zwischen den Konfiguration sind die Festplatten- und Arbeitsspeicher-Bestückung. Das Toshiba Satellite P70-A-104 bietet für 1.349 Euro eine 1 TB Festplatte und 8 GB DDR3 RAM. Mit einer 256 GB SSD zzgl. 1,5 TB Festplatte und 16 GB RAM kommt hingegen das Satellite P70-A-10P für 1.799 Euro daher. Beide Modelle bringen jeweils knapp 3 kg auf die Waage und weisen eine Bauhöhe von 33 Millimeter auf. Zu den Anschlüssen und Funkverbindungen gehören WLAN, Bluetooth 4.0, 4x USB 3.0, HDMI und eine 2 Megapixel Webcam. Die Chiclet-Tastatur verwendet zudem eine Hintergrundbeleuchtung und das Touchpad kommt als Clickpad mit integrierten Maustasten. Ähnlich wie in der Qosmio-Reihe, wird auch die Toshiba Satellite P-Serie mit Harman Kardon Lautsprechern ausgestattet, die im gebürsteten Aluminium-Gehäuse mit Chrom-Akzenten Platz finden.

Gestartet wird mit den beiden genannten 17,3 Zoll Windows 8 Modellen. Im Laufe des Julis werden sich zudem verschiedene 15,6 Zoll Konfigurationen der Toshiba Satellite P-Serie dazu gesellen, dann mit verschiedenen Dual-Core und ULV-Prozessoren sowie der Nvidia Geforce GT 740M.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.