1. Startseite
  2. News
  3. Toshiba Portégé Z30: Windows Ultrabook ab 1.349 Euro noch in dieser Woche bestellbar

Der Toshiba Portégé Z30 ist ein gut ausgestattetes Ultrabook mit ErweiterungsmöglichkeitenBildquelle: Toshiba
Fotogalerie (1)
Erweiterbar: Mithilfe des optional erhältlichen Replicator III weist der Toshiba Portégé Z30 sieben USB-Ports auf.

Mit dem Toshiba Portégé Z30 kommt noch in dieser Woche ein 13-Zoll-Notebook auf den Markt, das zwar kein Schnäppchen ist, das aber eine Menge zu bieten hat in Sachen Ausstattung und Leistung. Zudem lässt sich der mobile Rechner dank seines Docking-Anschlusses mit der Replicator-III-Station verbinden, die es bereits für unter 20 Euro zu kaufen gibt. Dieses Zubehör erweitert den Portégé Z30 um eine Reihe weiterer Schnittstellen wie 4x USB 3.0, VGA, HDMI, DisplayPort, LAN (Gigabit) und zwei Audio-Buchsen. Damit stehen insgesamt sieben USB-Anschlüsse vom Typ 3.0 zur Verfügung. Obendrein sind die drahtlosen Schnittstellen WLAN 802.11n und Bluetooth 4.0 an Bord.

Der 13-Zoll-Bildschirm des Toshiba Portégé Z30 löst leider nur mit 1.366 x 768 Bildpunkten auf, FullHD-Inhalte lassen sich also nativ nicht darstellen. Zudem kann man das Display nicht mit den Fingern bedienen. Der Akku bietet eine Ladeleistung von 52 Wattstunden, auf der Vorderseite ist eine Webcam installiert, die mit 2 Megapixel auflöst. Den Rechner gibt es in vier Konfigurationen: Mit Intel Core i5-4200U, 4 GB RAM und 128 SSD für 1.349 Euro, mit Intel Core i5-4200, 8 GB RAM und 256 GB SSD für 1.449 Euro, mit Intel Core i7-4500U, 8 GB RAM und 256 SSD für 1.599 Euro und mit Intel Core i7-4500U, 16 GB RAM und 256 GB SSD für 1.699 Euro.

Der Toshiba Portégé Z30 wiegt 1,2 Kilogram, ist etwa 18 Millimeter hoch und wird mit vorinstallierten Windows 7 sowie einer Windows-8-DVD ausgeliefert.

Quelle: Toshiba

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.