1. Startseite
  2. News
  3. Toshiba NB 300 und NB305: Netbooks mit Pine-Trail-Prozessor

Mit dem NB300 und NB305 verjüngt Toshiba seine Netbook-Serie und bringt zwei Geräte mit Intels neuem Atom-Prozessor N450, Codename Pine Trail, auf dem Markt.

Dieser hat einen Grafikchip integriert und soll sparsamer mit Akkustrom umgehen. Ein Grund, warum die Geräte mit 6-Zellen-Akku (NB305) bis zu elf Stunden fernab der Steckdose arbeiten können sollen. Steckt stattdessen ein 3-Zellen-Akku (NB300) im Gehäuse, verkürzt sich die Zeit auf 4,5 Stunden.

Für die kabellose Kommunikation stehen WLAN (802.11n) und Bluetooth bereit; per Kabel wandern die Daten über einen Ethernet-Anschluss.

Der Arbeitsspeicher ist ein Gigabyte groß. Die eingesetzte Festplatte lagert bis zu 250 Gigabyte Daten. Diese ist mit einem 3D-Bewegungssensor ausgestattet, der die Schreib-/Leseköpfe beim Fallen in eine sichere Position bewegen lassen kann und damit Datenverlust minimieren hilft.

Als Betriebssystem kommen Windows XP (NB300) und Windows 7 in der Starter Edition (NB305) zum Einsatz. Als Erscheinungstermin gibt Toshiba das erste Quartal dieses Jahres an. Preise bleibt das Unternehmen jedoch schuldig.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.