1. Startseite
  2. News
  3. Toshiba Dyna Pad N72: Ultra-flaches 2-in-1 mit Windows 10 vorgestellt

Toshiba Dyna Pad N72Bildquelle: Toshiba
Fotogalerie (4)
Dyna Pad: Super leicht, flach und sehr sexy - so oder so ähnlich könnte Toshiba sein neuestes Convertible vermarkten.

Toshiba hat mit dem Dyna Pad N72 ein extrem flaches Convertible mit 12 Zoll großem Touchscreen und rund sieben Stunden Akkulaufzeit vorgestellt. Als Betriebssystem kommt Windows 10 zum Einsatz.

Das Dyna Pad N72 ist in Sachen Ausstattung mit dem Microsoft Surface 3 zu vergleichen, allerdings nur als reines Tablet nur 6,9 Millimeter dick und 569 Gramm schwer. Toshiba spricht somit vom derzeit dünnsten und leichtesten 12-Zoll-Gerät. Inklusive der ansteckbaren Tastatur steigt das Gewicht auf noch immer sehr leichte 996 Gramm und die Dicke liegt bei 14,9 Millimeter.

Das IPS-Display des Dyna Pad N72 weist ein Seitenverhältnis von 3:2 auf und löst wie das Touchscreen des Surface 3 mit 1920 x 1280 Pixel auf. Es unterstützt sowohl Multitouch und Stifteingabe. Mitgeliefert wird passend dazu ein druckempfindlicher Digitalisierstift von Wacom.

Bei der Hardware im Inneren des ultra-flachen Gehäuses gibt es die nächsten Parallelen zum Surface 3. Toshiba verbaut genau wie Microsoft einen Cherry-Trail-Chip von Intel, im Detail handelt es sich allerdings um den Atom x5-Z8500, der etwas langsamer rechnet und eine schwächere Grafikeinheit integriert als der Atom x7-Z8700 im Surface 3. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen des Dyna Pad N72 gehören 4 Gigabyte RAM, eine 128 Gigabyte SSD, WLAN nach 802.11ac, Bluetooth 4.0, ein Micro-SD-Kartenleser, zwei Micro-USB-Ports und ein Micro-HDMI-Anschluss.

Toshiba plant, das Dyna Pad N72 ab Dezember 2015 für umgerechnet 1100 US-Dollar im japanischen Handel anzubieten. In Europa soll das Convertible im 1. Quartal 2016 erhältlich sein.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.