1. Startseite
  2. News
  3. Toshiba: 13 Megapixel-Sensor für Smartphones und Tablets angekündigt

Eine neue Generation an Bildsensoren steht in den Startlöchern, die trotz geringen Abmessungen qualitativ hochwertige Fotos produzieren sollen. Toshiba hat mit dem TK437 einen neuen 13 Megapixel-Sensor auf CMOS-Basis vorgestellt. Nach Angaben des Herstellers soll er dank seiner schmalen Abmessungen bei der kommenden Generation von Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen. Er kann deutlich mehr Licht einfangen und somit auch bei niedrigem Umgebungslicht noch qualitativ hochwertige Fotos ermöglichen. Ein Hauptproblem bei Smartphones ist das Fotografieren bei schwachen Umgebungslicht oder on dunklen Räumen, denn dann entsteht ein sogenanntes Bildrauschen.

Um diesem Problem Herr zu werden wurde eine Rauschunterdrückung in den Sensor-Chip integriert, die das sogenannte Farbrauschen vermindern soll. Dabei sollen die produzierten Bilder ähnlich rauscharm sein wie bei Kameras mit nur 8 Megapixel-Sensoren. Neben Fotos können mit dem Toshiba T4K37 auch FullHD-Videos mit bis zu 60 Bildern in der Sekunde aufgenommen werden und im VGA-Betrieb sind bis zu 120 Bilder pro Sekunde möglich. Erste Test-Samples können von interessierteren Unternehmen ab Dezember 2012 zu einem Preis von 20 US-Dollar pro Stück bestellt werden und werden bereits im nächsten Jahr Einzug in neue Geräte finden.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.