1. Startseite
  2. News
  3. Tizen: Samsung verschiebt auf unbestimmte Zeit das Samsung Z

Zum scheitern verurteilt: Samsung Tizen lässt weiterhin auf sich warten.Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Zum scheitern verurteilt: Samsung Tizen lässt weiterhin auf sich warten.

Das hat der südkoreanische Konzern Samsung vergangene Woche Donnerstag auf einer Tizen-Entwickler-Konferenz im russischen Moskau erklärt. Ursprünglich sollte neben einigen Vorträgen und Workshops für Tizen-Entwickler auch der Startschuss zum Verkauf des Samsung Z fallen, aber das hat der Hersteller im letzten Moment abgesagt. Der Grund dafür ist ein ziemlich profaner: Das Angebot an Apps für die Tizen-Plattform ist Samsung einfach noch zu klein, als das man einen Start des ersten Tizen-Smartphones rechtfertigen könne.

Trotz allem sind über 300 Entwickler der Einladung von Samsung gefolgt und haben den Weg nach Moskau angetreten. Etliche Entwickler haben die weniger gute Neuigkeit mit Humor aufgenommen und gesagt, dass deren Apps nun immerhin schneller gefunden werden. Wäre der Tizen Store besser gefüllt, wäre das Auffinden der Apps von kleineren Entwicklern umso schwieriger. Insofern verwundert es nicht, dass zahlreiche Programmierer die Entwicklung für Tizen künftig nur noch als Hobby betrachten.

An Tizen entwickelt Samsung nun schon über drei Jahre in Kooperation mit Intel und LG. Zuletzt gab es Neues während des MWC 2014 zu bestaunen, worunter ZTE mit dem ZTE Geek einem ersten Tizen-Gerät auch Hardware vorgestellt hat. Mit NTT DoCoMo ist zudem Anfang des Jahres einer der größten Unterstützer auf Seiten der Mobilfunk-Anbieter abgesprungen und hat seine Pläne für Tizen komplett aufgegeben.

Quelle: AndroidAuthority

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.