1. Startseite
  2. News
  3. Timeline & Sets: Zwei große neue Windows 10 Features bald testbereit

Timeline & Sets: Zwei große neue Windows 10 Features bald testbereit (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Timeline: Microsoft bewegt sich nun mit großen Schritten auf die Fertigstellung der neuen Windows 10 Funktion zu, die die Verwendung mehrerer Geräte effizienter und komfortabler machen soll.

Microsoft wird einigen Windows Insidern im Fast Ring schon sehr bald zwei große Neuerungen für Windows 10 ausprobieren lassen. Eine der kommenden Ergänzungen für das Desktop-Betriebssystem ist das bereits zur Entwicklerkonferenz Build 2017 im vergangenen Frühjahr vorgestellte Timeline-Feature, das eigentlich Teil des Fall Creators Updates hätte sein sollen, jedoch nicht rechtzeitig fertiggestellt werden konnte. Bei der zweiten Erweiterung handelt es sich um ein Feature, das Microsoft als „Sets“ bezeichnet und welches Anwendern ein komfortableres Arbeiten mit mehreren Programmen ermöglichen soll.

Timeline
Microsoft arbeitet wie erwähnt seit längerem an diesem neuen Windows 10 Feature, das mitunter die geräteübergreifende Nutzung von Apps intuitiver machen soll. Außerdem werden Nutzer mit der Einführung von Timeline die Möglichkeit bekommen, sich über eine Task-Ansicht des Betriebssystems die zuletzt ausgeführten Anwendungen inklusive der letzten Arbeitsschritte beziehungsweise letzter Aktionen chronologisch geordnete anzeigen zu lassen. So soll es beispielsweise ganz einfach sein, einen vor ein paar Tagen auf dem Laptop pausierten Film auf dem Desktop-Rechner fortzusetzen, oder aber eine zuvor auf dem Desktop-PC geöffnete Webseite auf dem Laptop weiterzulesen.

Timeline soll mit einer Vielzahl von Anwendungen funktionieren, darunter auch die Microsoft Office Programme, aber die exakten Details hat Microsoft noch nicht verraten. Klar ist aber bereits, dass das Feature dem Softwareriesen nach auch mit Hilfe der Cortana-App für iOS- und Android-Geräte angeboten werden wird. Anwender sollen also auch die zuletzt auf einem Smartphones ohne Windows 10 getätigten Aktionen auf dem heimischen PC nachvollziehen und bei bedarf fortsetzen können. Aus Sicht von deutschen und vielen anderen internationalen Windows 10 Nutzer ist allerdings anzumerken, dass die Cortana-App nach wie vor nur in den USA und China im vollen Umfang genutzt werden kann.

Sets
Hinter der simplen Bezeichnung „Sets“ steht ein brandneu angekündigtes Windows 10 Feature. Sets wird es Anwendern laut offiziellen Angaben erlauben, mehrere unterschiedliche Programme in einer von Web-Browsern her bekannten Tab-Ansicht in ein und demselben Fenster zu verwenden.

Demonstriert hat Microsoft Sets am Beispiel seiner Office-Anwendungen. So wurden in einem Fenster sowohl ein Word-Projekt als auch eine PowerPoint-Präsentation und eine OneNote-Notiz dargestellt, wobei jedes der Dokumente einen eigenen Tab einnahm.


Der Redmonder Konzern will die beiden großen neuen Features Timeline und Sets schon in den nächsten Wochen für Windows Insider zum Ausprobieren bereitstellen. Allerdings werden zunächst nur einige ausgewählte Teilnehmer des Testprogramms bedient werden.

Quelle: Microsoft #1, #2

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.