1. Startseite
  2. News
  3. ThinkPad X131e Chromebook: Lenovo stellt speziellen Laptop für Schüler & Lehrer vor

Das Lenovo Chromebook eignet sich für Lehrer und Schüler.Bildquelle: Lenovo
Fotogalerie (2)
Auf dem Vormarsch: Das Lenovo ThinkPad X131e ist das erste Chromebook, das im Gehäuse der Business-Reihe erscheint.

Das ThinkPad X131e Chromebook wurde von Lenovo für den Einsatz in Schulen entworfen und entwickelt. Zu den speziellen Merkmalen des Chromebooks zählen unter anderem verbesserte Scharniere, welche mehr als 50.000 Vorgänge zum Öffnen und Schließen problemlos verkraften sollen. Auch das Gehäuse wurde verstärkt und die Ecken des Gehäuses wurden entsprechend gesichert. Aufgrund dieser Maßnahmen soll der Laptop auch den einen oder anderen Absturz auf den Boden überstehen können.

Schüler und Lehrer können auf die diversen Web Apps im Chrome Web Store zurückgreifen und so problemlos Dokumente, Tabellen und Präsentationen erstellen. Um auf alle Gegebenheiten in der Schule vorbereitet zu sein, kommt das Chromebook auch mit einem Anschluss für VGA-Endgeräte, ein HDMI-Port ist natürlich ebenfalls verbaut. Zudem finden USB 3.0, Ethernet und WLAN 802.11n Platz. Webbasierende Software soll Schulen außerdem bei der Verwaltung und Ortung der Geräte unterstützen. Die Laptops können in unterschiedlichen Farbvarianten und auf Wunsch sogar mit dem Logo der Einrichtung bzw. Schule bestellt werden.

Der X131e Laptop kommt mit einem Intel Celeron Prozessor samt 4 GB Arbeitsspeicher und einem 11,6 Zoll Display mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixel in den Handel. Nutzern wird außerdem 100 GB Cloud-Speicher bei Google Drive zur Verfügung gestellt, als lokaler Speicher wird ein 16 GB Solid State Drive genutzt. Das Display ist entspiegelt und trotz der robusten Bauweise kommt das Chromebook auf ein Gewicht von unter 1,8 kg. Die Akkulaufzeit soll bei rund 6,5 Stunden liegen. Eine HD-Webcam und 3 USB-Ports runden die Ausstattung des ThinkPad X131e ab.

Die Kosten für das Modell liegen in den USA bei 429 US-Dollar inkl. Support und Geräte-Verwaltung. Ob das Modell nach Deutschland kommt, steht bisher nicht fest.

Quelle: Lenovo

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.