1. Startseite
  2. News
  3. Termin bestätigt: OnePlus 3T mit Snapdragon 821 wird am 15. November präsentiert

Termin bestätigt: OnePlus 3T mit Snapdragon 821 wird am 15. November präsentiert (Bild 1 von 1)Bildquelle: OnePlus
Fotogalerie (1)
OnePlus: Vieles deutet darauf hin, dass der ambitionierte chinesische Hersteller noch in diesem Jahr ein neues High-End-Smartphone präsentiert.

Update vom 9. November

Nun gab der Hersteller OnePlus selbst einen Hinweis auf das kommende OnePlus 3T Smartphone. Via Twitter bestätigte man die Vorstellung am 15. November 2016 und stellt zeitgleich den Qualcomm Snapdragon 821 Prozessor als Hauptänderung in den Mittelpunkt.

News vom 7. November

Die Spekulationen rund um ein verbessertes OnePlus 3 der vergangenen Wochen scheinen sich zu bewahrheiten. Den jüngsten Insiderinformationen nach, die von der Webseite Tech Updates verbreitet werden, wird der chinesische Hersteller OnePlus bereits am 14. November 2016 das OnePlus 3T vorstellen.

Warum genau sich OnePlus veranlasst sieht, nur einige Monate nach der Markteinführung des OnePlus 3 (unseren Test findet ihr hier) ein aktualisiertes Topmodell auf den Markt zu bringen, ist eine interessante Frage, die die Chinesen bei der scheinbar kurz bevorstehenden Enthüllung des OnePlus 3T beantworten sollten. Die Verbesserungen im Vergleich zum OnePlus 3 halten sich aufgrund der relativ kurzen Zeit, die seit dessen Markteinführung verstrichen ist, natürlich in Grenzen. So soll das neue Premium-Modell unter anderem von einem Qualcomm Snapdragon 821 anstelle des Snapdragon 820 angetrieben werden. Dieser High-End-Chipsatz wurde von Qualcomm weiter auf Effizienz getrimmt und kommt nun in den neusten Geräten wie etwa Googles Pixel-Phones zum Einsatz. Außerdem wird über eine Verdopplung des internen Speichers von 64 auf 128 Gigabyte und einem von 3000 auf 3300 mAh gewachsenen Akku gemutmaßt.

Eine weitere, und womöglich die signifikanteste Änderung, die das OnePlus 3T mitbringen soll, ist ein neuer Kamerasensor für die rückseitige Hauptkamera. Bei diesem soll es sich um den Sony IMX398 handeln, der mit einem besonders flinken Autofokus und einer f/1.7-Blende aufwartet. Wie allerdings Apple Jahr für Jahr zeigt und zuletzt auch Google mit dem Pixel und dem Pixel XL(hier gibts unseren Test) eindrucksvoll demonstrierte, ist die Kamera-Hardware nur ein Teil des Gesamtpakets, welches die Qualität der Foto- und Video-Fähigkeiten eines Smartphones bestimmt. Mindestens genau so wichtig ist die Software. Es bleibt also erst mal abzuwarten, wie gut die Arbeit ist, die OnePlus auf diesem Gebiet leisten konnte.

Nach wie vor nicht exakt beantworten lässt sich derzeit allerdings die Frage, ob das OnePlus 3T mit einem AMOLED-Display aufwarten wird. Der Hersteller selbst hatte sich zwar zuletzt dazu bekannt, weiterhin auf AMOLED-Panel setzen zu wollen, es halten sich aber dennoch Gerüchte, denen nach zumindest beim kommenden Flaggschiffmodell auf ein solches verzichtet werden muss. Hoffentlich erfahren wir in einer Woche alles Wissenswerte zu diesem Thema.

Quelle: Tech Updates

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.