1. Startseite
  2. News
  3. Teardown: iFixit zerlegt das Apple iPad Air 2 und zeigt viel Kleber und einen kleineren Akku

Klebrige Sache: Eine Reparatur des iPad Air 2 ist nur mit einem Fön machbar.Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Klebrige Angelegenheit: Eine Reparatur des iPad Air 2 ist nur mit einem Fön machbar.

Denn im jüngsten Teardown der Fachleute aus den USA zeigt sich, dass das neue Tablet von Apple sich nicht gerade einfach selbst reparieren lässt. Vor allem der übermäßige Gebrauch von Klebstoff stellt ein größeres Hindernis dar, da ohne Spachtel und einem Heißluftfön das Apple iPad Air 2 sich nicht öffnen lässt. Eine bei Apple leider unschöne Tradition, die Reparaturen nicht nur erschwert, sondern auch kostenintensiver macht.

Das zeigt sich insbesondere in der Display-Komponente: Anstatt Displayglas und das eigentliche Display als separate Komponenten zu verbauen, ist beides kurzerhand von Apple verklebt worden. Das macht die Reparatur laut der Meinung von iFixIt nur unnötig schwer und vor allem teuer, da beides immer nur als Gesamtpaket gekauft werden kann und nicht einzeln. Schwierig wird es unter anderem an den Akku des Apple iPad Air 2 heranzukommen. Dazu muss man vorher das Display entfernen. Dem Bericht nach kann bei diesem Arbeitsschritt das Display schnell beschädigt werden.

Apropos Akku: Offiziell gibt Apple an, dass das neue iPad Air 2 mit gut 10 Stunden ebenso lange durchhält wie sein Vorgänger. Angesichts eines kleineren Akkus – die Kapazität ist von 32,9 Wattstunden auf 27,62 Wattstunden gesunken – eine respektable Leistung Zeugnis dafür, dass das System in Form von iOS 8.1 entweder besser angepasst wurde, oder die Komponenten wie Display sowie der Prozessor Apple A8X effizienter arbeiten. Vermutlich ist es eine Kombination aus beiden Faktoren.

Unterm Schlussstrich steht jedoch ein Repairable Score von lediglich 2 von 10 möglichen Punkten, womit eine Reparatur des Apple iPad Air 2 in Eigenregie nicht durchgeführt werden sollte. Zusätzlich merken die Experten an, dass es mit jedem Jahr schwieriger wird, ein iPad selbst zu reparieren.

Quelle: iFixIt

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.