1. Startseite
  2. News
  3. Tablets: Hersteller-Rückzug oder DigiTimes-Ente?

Entgegen dem Eindruck den die vielen Ankündigungen und Veröffentlichungen im Tablet-Bereich zurzeit erwecken, spekuliert DigiTimes auf einen Ausstieg der Hersteller aus dem Tablet-Markt. Die Zulieferer für Komponenten nehmen an, dass reine Hardwareproduzenten ihre Kosten nicht mehr decken können und die hochpreisigen Tablets sich schlechter verkaufen werden.

Apple, Amazon und die Buchhandlung Barnes & Noble können ihre Geräte weitaus billiger anbieten, da sie den Verlust mit dem Verkauf von Inhalten wie eBooks und Apps ausgleichen. DigiTimes Quellen gehen sogar von kostenlosen Angeboten bei den Tablets aus, weil die Nachfrage und das Interesse der Konsumenten im Tablet-Bereich nachlassen sollen. Bestes Beispiel für einen schnellen Rückzug aus einem Wachstumsmarkt war die Einstellung des HP webOS Projekts und dem dazugehörigen TouchPad.

Update - 17.11.2011 / 13:30 Uhr
Nach der Meldung von DigiTimes meldet sich nun Tablet-Blogger Sascha Pallenberg zu Wort, der die Meldung der taiwanesischen Kollegen in Frage stellt. Laut eigenen Aussagen steht der ebenfalls in Taipeh lebende Blogger im direkten Kontakt mit den Herstellern und konnte bereits jetzt mit Verantwortlichen über die Entwicklung der Roadmaps sprechen. Laut diesen werden Hersteller wie Dell, Asus und Acer auch zukünftig in den Tablet-Markt investieren. Diese Aussagen bestätigen die Hersteller.

Quelle: DigiTimes, Netbooknews

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.