1. Startseite
  2. News
  3. Tablet PCs: Verkaufszahlen stagnieren Anfang 2012

IHS iSuppli Research, ein führendes Marktforschungsunternehmen, bringt uns zum Anfang dieser Woche aktuelle Verkaufszahlen des vierten Geschäftsquartales aus dem Tablet-Markt. Wie auch zuvor kann sich Apple mit deutlichem Abstand weiterhin auf Platz 1 behaupten. Allein im vierten Quartal verkaufte sich das iPad mit 15,4 Millionen Einheiten 4,3 Millionen Mal öfter als im vorigen Vierteljahr. Gute Zahlen, die aber besser hätten ausfallen können, hätte sich Apple keine Konkurrenz im eigenen Haus geschaffen. Durch die Veröffentlichung des iPhone 4S im Oktober hat man sich gegenseitig Kundschaft streitig gemacht.

Weit abgeschlagen konnte der Zweitplatzierte Hersteller Amazon wieder Boden gut machen. Das liegt vor allem am US-Markt, auf dem das preiswerte Kindle Fire weiterhin hoch im Kurs steht. Zwar verliert Amazon mit jedem verkauften Exemplar Geld, holt dieses aber durch Content-Verkäufe wieder rein. Im vierten Quartal konnte man immerhin 3,9 Millionen Exemplare absetzen und kann sich mit einem gesamten Marktanteil von 14,3 Prozent durchaus auf die Schulter klopfen.

Samsung belegt zwar in Bezug auf das vierte Quartal 2011 nur den dritten Platz, aufs Jahr gerechnet stehen die Koreaner jedoch auf den zweiten Platz. Insgesamt 6,1 Millionen Tablets und Smartphones wurden im vierten Quartal in den Handel gebracht. Auf das gesamte Jahr gerechnet kann Samsung mit einem 9 Prozent Anteil am Gesamtmarkt aufwarten. Amazon liegt mit 6 Prozent knapp dahinter. Das größte Verlagshaus in Amerika, Barnes & Noble, kann ähnlich wie Amazon mit günstigen Preisen für sein Nook Tablet Punkte sammeln. Im vierten Quartal wurden in Amerika 3,25 Millionen Exemplare des Low Budget Tablets verkauft.

Für das erste Quartal 2012 hingegen erwarten die Analysten von Digitimes einen Rückgang im Tablet-Markt. Gegenüber dem gleichen Zeitraum in 2011 soll der Absatz um 30,6 Prozent auf 14,97 Millionen Stück absinken. Auf das Gesamtjahr 2012 gesehen soll aber gleichzeitig ein Zuwachs um 77,6 % entstehen. Laut dem Bericht sollen in den ersten Wochen des neuen Jahres 11 Millionen iPad und iPad 2 Modelle über die Ladentheken der Onlinehändler gegangen sein. Andere Hersteller sollen 3,97 Millionen Geräte abgesetzt haben, darunter Amazon mit 1,5 Millionen und Barnes & Noble mit 500.000 Exemplaren.

Die Taiwanesischen Auftragsfertiger haben in diesem Jahr bisher 13,51 Millionen Tablets gefertigt, davon allein 11,2 Millionen Stück fertigte Foxconn, gefolgt von Quanta Computer mit rund 1,3 Millionen Stück.

Quelle: Digitimes, IHS

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.