1. Startseite
  2. News
  3. Surface Pro (2017): Vereinzelte Berichte über Standby-Problem

Surface Pro (2017): Vereinzelte Berichte über Standby-Problem (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Surface Pro: Microsoft vermarktet sein brandneues 2-in-1 nun mehr denn je als legitimen Ersatz für ein klassisches Notebook und rechtfertigt dies unter anderem mit der im Vergleich zum Pro 4 längeren Akkulaufzeit.

Seit 15. Juni 2017 können Verbraucher in vielen Ländern Microsofts neues Surface Pro erwerben. Von einigen der schnellentschlossenen Käufer gibt es inzwischen allerdings Berichte über ein bestimmtes Problem mit dem Windows 10 2-in-1. Wie Windows Central informiert, beschweren sich Anwender auf Microsofts Community Webseite und auf Reddit über ein Problem, durch das sich der Computer plötzlich und unaufgefordert in den Ruhezustand versetzt.

In den meisten der aufgeführten Fälle ist dies offenbar nur ein etwas lästiges Ärgernis, das sich schnell durch das Drücken des Ein/Aus-Schalters des Geräts zurechtrücken lässt. Allerdings kann es wohl vereinzelt auch dazu kommen, dass ein Teil der zuletzt verrichteten Arbeit verloren geht, wenn das Phänomen auftritt, was die Sache natürlich deutlich gravierender erscheinen lässt.

Für den Moment sollte die Angelegenheit nicht überbewertet werden, da vollkommen unklar ist wie weitreichend und signifikant das Problem überhaupt ist. Die Anzahl der entsprechenden Nutzerberichte auf den erwähnten Seiten hält sich sehr in Grenzen. Zudem liegen bislang noch keinerlei Schätzungen zu den Verkaufszahlen des neuen Microsoft Surface Pro vor.

Dennoch erwähnenswert ist die Angelegenheit vor allem aufgrund der inzwischen langen Historie der Surface-Reihe, Probleme mit dem Standby-Betrieb aufzuweisen. Insbesondere das Surface Book und das Surface Pro 4 benötigten diverse Updates bis sie sich einigermaßen zuverlässig in den Ruhezustand versetzen ließen und währenddessen nicht viel zu schell den Akku leer saugten.

Falls sich das beschriebene Problem beim neuen Surface Pro bestätigen und als ein weiter verbreitetes herausstellen sollte, ist damit zu rechnen, dass Microsoft zeitnah ein Update für das brandneue Produkt bereitstellen wird, das sich um die Behebung des Fehlers kümmert.

Quelle: Windows Central, Reddit, Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.