1. Startseite
  2. News
  3. Startschuss: Microsoft SkyDrive heißt ab sofort OneDrive

Microsoft OneDrive: Der Speicherdienst SkyDrive bekommt einen neuen NamenBildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Microsoft: Der Cloud-Service SkyDrive wird in OneDrive umbenannt

Microsoft benennt seinen Cloud-Speicher SkyDrive um und gibt den Startschuss für OneDrive. Der kostenlose Service ist ab heute unter www.OneDrive.com weltweit verfügbar. Der Microsoft-Dienst bietet jetzt zusätzliche Features und ein verbessertes Nutzererlebnis über alle Plattformen hinweg. So ist OneDrive für alle Plattformen von Android über iOS bis hin zur Xbox über neue Apps verfügbar. Auf diese Weise lassen sich wichtige Dateien wie Fotos, Videos und Dokumente auf allen Plattformen jederzeit abrufen. Ob der Nutzer dabei mit einem Smartphone, einem Tablet-PC oder einem Computer auf die Daten zugreift spielt keine Rolle.

Die Umstellung gestaltet sich erfreulich einfach, denn für bestehende SkyDrive- und SkyDrive Pro-Kunden ändert sich nichts. Mit ihren gewohnten Anmeldedaten können sich Nutzer direkt unter www.OneDrive.com anmelden und sofort auf alle gespeicherten Inhalte zugreifen. Zu den neuen Funktionen von OneDrive zählt ein optimiertes Video-Sharing, mit dem Nutzer ihre Filme jetzt noch leichter speichern, ansehen und verfügbar machen können. Dank des automatischen Kamera-Backups für Android-Geräte ist es jetzt noch einfacher, Fotos von Android-Smartphones direkt mit anderen Geräten zu teilen. Die integrierten Office Web Apps erlauben zudem die parallele Bearbeitung von Dokumenten in Echtzeit.

OneDrive bietet, wie von SkyDrive gewohnt, sieben GB freien Speicherplatz für jeden Nutzer. Gegen Bares kann die Kapazität in 50-, 100- und 200-GB-Schritten erweitert werden. Bestehende Kunden können außerdem bis zu fünf GB kostenlosen Speicherplatz erhalten, indem sie ihre Freunde in den Cloud-Dienst OneDrive einladen. Die Benutzung der Kamera-Backup Funktion wird mit weiteren drei GB Speicherplatz belohnt.

Mit dem Launch von OneDrive verteilt Microsoft heute, am 19. Februar 2014, jeweils 100 GB freien Speicher für ein Jahr an 100.000 Anwender. Hinweise, wie Interessierte an den Gratis-Speicher kommen, gibt es heute im Laufe des Tages über Twitter auf @OneDrive.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.