1. Startseite
  2. News
  3. Start mit Problemen: Samsung Galaxy Note 4 Käufer klagen über Mängel

Zu früh gestartet: Das Galaxy Note 4 hat in Südkorea mit Problemen am Gehäuse zu kämpfen.Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Zu früh gestartet: Das Galaxy Note 4 hat in Südkorea mit Problemen am Gehäuse zu kämpfen.

Genau genommen nicht durch das Samsung Galaxy Note 4 selbst sondern zwischen dem Gerät und Metallrahmen. Bei einigen Geräten scheint der Rahmen alles andere als perfekt auf das Smartphone aufgebracht zu sein wie zwei Fotos beweisen. Auf besagten Bildern steckt jeweils eine Visitenkarte im Spalte zwischen dem Rahmen und dem Phablet, was alles andere als schön aussieht. Wie hoch die Zahl der Betroffenen ist weiß derzeit niemand, aber ein gutes Licht auf die Qualitätskontrolle von Samsung wirft das nicht.

Erst Recht nicht da sich Samsung dazu entschlossen hatte, den Marktstart des Samsung Galaxy Note 4 im Heimatmarkt Südkorea um einige Tage vorzuverlegen. Man fürchtet insgeheim also doch die Konkurrenz in Form des Apple iPhone 6 Plus. Jedenfalls ist ein solcher Fehler für ein Smartphone das umgerechnet über 700 Euro kostet inakzeptabel.

Eine Reaktion von Samsung ist bisher noch nicht bekannt. Vermutlich wird der Konzern kurzerhand die betroffenen Geräte kostenfrei austauschen, aber spätestens hier offenbart sich ein weiteres Problem des Samsung Galaxy Note 4. Laut Berichten aus Südkorea hat Samsung gerade mal 30.000 Geräte zum Startwochenende bereitstellen können, welche zu jeweils 10.000 Geräten über die drei großen Netzbetreiber verkauft wurden. Sollte Samsung tatsächlich dermaßen langsam mit der Produktion vorankommen, dann sind die geplanten 11 Millionen Geräte bis Jahresende nicht zu schaffen.

Quelle: IT Today, BGR

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.