1. Startseite
  2. News
  3. Sony Xperia Z3 posiert auf neuen Fotos mit leichten Design-Änderungen

Evolution anstatt Revolution: Sony verändert das Design nur geringfügig.Bildquelle: Sony
Fotogalerie (1)
Evolution anstatt Revolution: Sony verändert das Design nur geringfügig.

Die neuen Fotos – zwei an der Zahl – zeigen das zur IFA 2014 erwartete Flaggschiff für die zweite Jahreshälfte im bekannten OmniBalance-Design. Dennoch unterscheidet sich das nächste Top-Modell des Konzerns mit Sitz in Tokyo von seinen Vorgängern, wenn auch nur in kleineren Details. Diese äußern sich unter anderem in einem gänzlich in Schwarz gehaltenen Gehäuse, was auch den Rahmen aus Metall mit einschließt. Bei den beiden Vorgängern – Sony Xperia Z1 und Sony Xperia Z2 – war der Rahmen noch mit einem silberfarbenen Zierstreifen versehen. Ansonsten hat sich nicht viel geändert bei dem Gehäuse des Sony Xperia Z3, außer dass es ein wenig rundlicher wirkt.


Die Rückseite scheint erneut aus Glas zu sein oder zumindest einem glasähnlichen Kunststoff. Auf der rechten Seite des Gerätes befinden sich zudem wieder die einzigen Hardware-Tasten Smartphones: Die geschwungene Lautstärke-Wippe, die mittlerweile Sony-typische Taste zum Starten sowie Auslösen der Kamera und die zum OmniBalance gehörende silberne Power-Taste. Auch wenn sie auf dem einen Foto unscharf ist, lässt sich eine geringfügige Veränderung bei der Gestaltung erkennen. Ob dem wirklich so ist wird sich erst zur IFA 2014 zeigen, wenn Sony das Xperia Z3 offiziell vorstellt. Womöglich wird Sony mit dem Xperia Z3 Compact zudem eine Mini-Version vorstellen, welche technisch nur bei Akku und Display Abstriche macht.

Nur in Sachen Hardware wird sich auf den ersten Blick nicht viel tun. So soll das Display 5,15 Zoll groß sein und entgegen mancher Konkurrenten bei einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel bleiben. Vermutlich wird sich der Hersteller darauf konzentrieren, die allgemeine Darstellung noch weiter zu verbessern was Farben, Kontraste und Helligkeit betrifft. Ebenfalls bereits bekannt
ist ein Snapdragon 801 Quad-Core, der mit 2,3 GHz getaktet sein soll. Selbst die 3 GB Arbeitsspeicher und die mit 20,7 Megapixeln auflösende Kamera sind vom Vorgänger her bekannt. Als Betriebssystem kommt ohne Überraschung Android 4.4.4 KitKat zum Einsatz.

Quelle: evleaks / Twitter

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.