1. Startseite
  2. News
  3. Sony Xperia X: Überhitzungsproblem bei Videoaufnahme vermutet

Sonys Xperia X könnte vorliegenden Informationen nach Probleme beim Aufzeichnen von Full-HD-Videos mit 60 Bildern pro Sekunden machen. Tester in Deutschland stellte eine zu hohe Hitzeentwicklung fest.Bildquelle: Sony
Fotogalerie (1)
Xperia X: Sonys aktuelles Flaggschiff-Smartphone wartet mit einem Mittelklasse-SoC, 3 Gigabyte RAM und 23 Megapixel Kamera auf.

Das brandneue Sony Xperia X könnte den Tests von Youtuber Damit Franc und der Webseite Areamobile nach ein Problem mit dem Aufzeichnen von Full-HD-Videos mit 60 Bildern pro Sekunden haben. Gemäß den vorliegenden Informationen werden wenigstens zwei Testgeräte bei Nutzung dieser Videoeinstellung sehr heiß, was zunächst zur Deaktivierung von einigen Kamerafunktionen und schlussendlich zum automatischen Abschalten der Kamera beziehungsweise Kamera-App führt.

An dieser Stellen sei gleich einmal erwähnt, dass die vorliegenden Testergebnisse im Moment keinesfalls als repräsentativ gewertet werden können. Nichtsdestotrotz wollen wir die Hinweise auf potentielle Problemen mit der Videofunktion des Xperia X aber keinem vorenthalten, zumal in der Vergangenheit auch Sonys Xperia Z3+ mit Überhitzungsproblemen während der Videoaufnahme zu kämpfen hatte. Damals wurde dieser Umstand aber im Grunde alleinig dem hitzköpfigen Qualcomm-Chipsatz Snapdragon 810 zugeschrieben.

Was die Ursache für die Hitzeentwicklung bei den erwähnten Xperia X Exemplaren sein könnte, ist derzeit noch völlig unklar. Laut Areamobile konnte die Problematik aber reproduzierbar dokumentiert werden. So sollen nach rund sieben Minuten Videoaufnahme mit Full-HD-Auflösung und 60 Bildern pro Sekunde erste Funktionen abgeschaltet worden sein, darunter automatische Motiverkennung und Objektverfolgung. Nach rund acht Minuten sei die Kamera-App dann mit einem Warnhinweis („Die Kamera wird sich vorübergehend ausschalten, um abzukühlen.“) beendet worden.

Die US-Publikation Android Authority merkt zu der Kontroverse rund um das Xperia X an, dass es bei ihrem Testexemplar nicht zu dem beschriebenen Fehlverhalten kommt. Es scheint also kein universelles Problem zu sein und/oder möglicherweise nur unter bestimmten Anwendungsbedingungen aufzutreten. Sony selbst hat sich jedoch bislang nicht zu dem Kamera-Fehlverhalten geäußert.

Falls es sich um kein weit verbreitetes Problem handelt - und danach sieht es gegenwärtig aus - könnte es für Sony möglich sein, betroffenen Xperia X Exemplaren mit einem Software-Update auf die Sprünge zu helfen. Hoffnung macht diesbezüglich auch, dass das in dem Smartphone zum Einsatz kommende Mittelklasse-SoC Qualcomm Snapdragon 650 eigentlich als unbedenklich bezüglich der Hitzeentwicklung gilt.

Sony hat das Xperia X erst vor wenigen Wochen auf mehreren internationalen Märkten - darunter auch Deutschland - in den Handel gebracht. Das Smartphone bietet zum Preis von 599 Euro (UVP) den erwähnten Snapdragon 650, 3 Gigabyte RAM, ein 5 Zoll großes Full-HD-Display sowie eine 23 Megapixel Hauptkamera und wird mit Android 6.0 Marshmallow ausgeliefert. Abgesehen von der nun im Raum stehenden Hitzeproblematik schneidet das Xperia X in bislang veröffentlichten Tests sehr ordentlich, wenn auch nicht berauschend ab.

Quelle: Areamobile, Android Authority, Damit Franc (Youtube)

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.