1. Startseite
  2. News
  3. Sony will vorerst keine Android Wear Uhren bauen

Sony wird bei den eigenen SmartWatch-Modellen vorerst nicht auf Android Wear setzen.Bildquelle: Sony
Fotogalerie (1)
Sony plant in naher Zukunft nicht den Einsatz von Android Wear für die eigenen Wearable Devices.

Das erklärte der Präsident von Sony Mobile Comunications USA Ravi Nookala in einem Interview mit CNet. Als Begründung gab der Manager die bereits getätigten Investitionen bezüglich der Ressourcen und Geld für eine eigene auf Android basierende Plattform an, die auf den SmartWatch-Modellen wie der Sony Smartwatch 2, des Unternehmens zum Einsatz kommen. Dennoch will man auch weiterhin eng mit Google zusammen arbeiten, so Nookala weiter. Komplett ausschließen will Sony ein Gerät mit Android Wear für die Zukunft aber dennoch nicht.

Abgesehen von Sony wird auch Samsung nicht in naher Zukunft eine SmartWatch mit Android Wear ankündigen oder veröffentlichen. Die im Rahmen des MWC 2014 vorgestellten SmartWatches Gear 2, Gear 2 Neo und Gear Fit werden erst am 11. April im Handel erwartet. Insofern wäre ein Nachfolge-Modell jetzt fehl am Platz und würde die Erwartungen der zweiten Generation von Samsungs SmartWatch torpedieren.

Die aktuelle Generation der Sony SmartWatch wurde letztes Jahr zusammen mit dem Xperia Z Ultra Ende Juni vorgestellt. Jedes Smartphone oder Tablet mit Bluetooth und mindestens Android 4.0 Ice Cream Sandwich kann mit der Uhr genutzt werden. Über diverse Apps lässt sich der Funktionsumfang der Sony SmartWatch 2 erweitern, zum Beispiel zur Benachrichtigung bei neuen Mitteilungen, verpasste Anrufe oder neuen WhatsApp-Nachrichten.

Quelle: TechCrunch

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.