1. Startseite
  2. News
  3. Sony: Vorbestellung des Xperia X und des Xperia XA jetzt möglich

Über zwei Monate nach der Vorstellung der Xperia X Reihe auf dem Mobile World Congress 2016 hat Sony nun in Deutschland die Vorbestellungsphase für das Xperia X und das Xperia XA gestartet.Bildquelle: Sony
Fotogalerie (1)
Xperia X: Sony bringt in den nächsten Wochen seine brandneue Premium-Smartphone-Reihe auf den deutschen Markt.

Sony hat damit begonnen, in seinem eigenen Online-Shop Vorbestellungen für seine neue Smartphone-Reihe Xperia X zu akzeptieren. Interessenten können somit das Xperia X zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 599 Euro und das Xperia XA zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 Euro ordern. In beiden Fällen berechnet der Hersteller keine zusätzlichen Versandkosten. Die Auslieferung des Xperia X soll ab Ende Mai erfolgen, auf das Xperia XA werden Vorbesteller allerdings noch bis Ende Juni warten müssen.

Die Xperia X Reihe hatte Sony etwas überraschend im vergangenen Februar zum Mobile World Congress 2016 in Barcelona angekündigt. Teil der Line-up ist neben dem Xperia X und dem Xperia XA eigentlich auch noch das Xperia X Performance, dieses wird es jedoch nicht auf offiziellen Wegen nach Deutschland schaffen – zumindest vorerst.

Das Xperia X und Xperia XA bietet Sony im Online-Shop jeweils in den Farbvarianten Rosé-Gold, Weiß, Lime-Gold und Schwarz an. Wer sich für eines der beiden Geräte entscheidet, kann bei einer Bestellung derzeit auch gleich ein Smartband 2 mit einem Preisnachlass von 50 Prozent ergattern. Das Armband kostet somit 65 Euro. Darüber hinaus hat Sony ein spezielles Gewinnspiel für alle Vorbesteller aufgelegt.

Wichtig für alle Interessenten zu wissen ist allerdings, dass das Xperia X trotz des stolzen Preises kein High-End-Smartphone ist - jedenfalls nicht wenn die Leistungsfähigkeit als Maßstab genommen wird. Es verfügt über ein hochwertig verarbeitetes Metallgehäuse in Sonys typischem Omnibalance-Design, ein gutes, 5 Zoll großes Full-HD-Display und eine zumindest auf dem Papier sehr überzeugend wirkende 23 Megapixel Hauptkamera, aber angetrieben wird es mit dem Qualcomm Snapdragon 650 von einem SoC der gehobenen Mittelklasse und 3 Gigabyte RAM. Das bedeutet, nur das oben erwähnte und hierzulande fehlende Xperia X Performance ist mit dem Qualcomm Snapdragon 820 mit einem aktuellen High-End-SoC bestückt.

Das günstigste Smartphone der Xperia X Reihe, das Xperia XA, ist hingegen unmissverständlich ein Mittelklassegerät, kann aber dennoch durch ein edles Äußeres mit fast randlosem 5 Zoll HD-Display glänzen. Im Gehäuseinneren stecken unter anderem der Helio P10 Octa-Core-Prozessor und 2 Gigabyte Arbeitsspeicher.

Quelle: Sony

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.