1. Startseite
  2. News
  3. Sony: Verkaufsstopp für Xperia Tablet S wegen Verarbeitungsmängel [Update]

Erst vor wenigen Wochen brachte Sony seinen neuen Tablet-PC Xperia Tablet S auf den Markt. In unserem Testbericht monierten wir die nicht ganz optimale Verarbeitung. Wie es scheint, waren wir mit unserem Testgerät nicht allein. Sony Japan hat nun den Verkauf des neuen Tablets weltweit gestoppt. In einer Pressemitteilung wird der Grund für diese Schritt genannt. Aufgrund von Verarbeitungsmängeln zwischen der Gehäuserückseite und dem Display-Panel können Lücken entstehen die ein Eindringen von Feuchtigkeit und Wasser begünstigen. Entgegen dem Werbeversprechen eines spritzwassergeschützten Chassis kann das sensible Innenleben geschädigt werden.

Betroffen sind die Modelle SGPT121JP/S, SGPT122JP/S und SGPT123JP/S. Kunden können die Geräte ab Ende Oktober kostenlos einreichen und reparieren lassen. Bis dahin rät das Unternehmen, die Modelle nicht in einer feuchten Umgebung zu verwenden. Der Fehler soll während der Fertigung in chinesischen Werken entstanden sein. Noch wurde nicht entschieden, wann der Verkauf wieder ablaufen soll.

Sony begann erst am 7. September damit sein neues Produkt an den Kunden zu bringen. Inzwischen sind rund 100.000 Exemplare verschifft worden.

Update 29.Oktober 2012
Sony hat bekannt gegeben, dass die Produktion des Xperia Tablet S wieder aufgenommen wurde und die Modelle Mitte November zurück in den Handel gelangen. Nicht alle betroffenen Geräte konnten zurückbeordert werden, da sich ein Großteil der defekten Chargen bereits beim Kunden befand. Sony bietet nun vielerorts einen kostenlosen Inspektions- und Reperatur-Service an.

Quelle: GSMinsider

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.