1. Startseite
  2. News
  3. Sony Vaio VPCZ21: Subnotebooks mit Thunderbolt-Anschluss

Sony hat drei neue Subnotebooks in der Vaio-Z-Serie vorgestellt. Sie sind klein, flach, leicht und versprechen hohe Rechenleistungen.

Diese sollen Intel-Prozessoren des Typs Core i5 und Core i7 sicherstellen. Unterwegs verwenden die Notebooks die in die Prozessoren integrierte Intel-Grafik HD 3000.

Am Schreibtisch kann eine AMD-HD-Grafik den Job übernehmen. Sie steckt im optional erhältlichen Power Media Dock. Diese nimmt per schnellem Thunderbolt-Anschluss Kontakt zu den Notebooks auf und beinhaltet wahlweise auch ein Blu-ray- oder DVD-Laufwerk.

Der Bildschirm der drei Notebooks misst jeweils 13,1 Zoll und hat eine Auflösung von 1.600 x 900 Bildpunkten. Die Hintergrundbeleuchtung übernehmen LEDs.

Je nach Modell verwenden die Geräte vier oder acht Gigabyte Arbeitsspeicher und haben eine 128 oder 256 Gigabyte große SSD eingebaut.

Neben WLAN (802.11n), Bluetooth 2.1 und Ethernet gibt es USB 3.0, USB 2.0, HDMI, VGA und Audio-Anschlüsse.

Die Gehäuse sind nur knapp 1,7 Zentimeter hoch und wiegen 1,2 Kilogramm. Der integrierte Akku hält bis zu sieben Stunden. Ein optionaler Zusatzakku findet an der Unterseite Platz und verlängert die Zeit auf bis zu 14 Stunden.

Die neuen Notebooks kommen Ende Juli in den Handel und kosten zwischen 2.299 und 2.999 Euro. Das Power Media Dock kostet ab 399 Euro.

Quelle: Sony

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.