1. Startseite
  2. News
  3. Sony Vaio S: Subnotebooks mit langem Atem

Sony präsentiert die Subnotebook-Serie Vaio S und stellt fünf verschiedene Versionen vor. Sie wiegen 1,75 Kilogramm und sind 2,4 Zentimeter dick.

Alle fünf Modelle rechnen mit einem Intel-Prozessor der neuen Generation, Codename Sandy-Bridge. Je nach Modell handelt es sich um eine Core-5- oder Core-i7-Version.

Der Bildschirm hat eine Diagonale von 13,3 Zoll, arbeitet mit einer Auflösung von 1.366 x 769 Bildpunkten und hat eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Daten bekommt er bei mäßiger Beanspruchung von der in den Prozessor integrierten Intel-HD-Grafik. Wenn mehr Leistung gefordert ist, springt je nach Version eine AMD-Radeon-Grafikkarte HD6470M oder HD6630M ein.

Der Arbeitsspeicher fasst zwischen vier und acht Gigabyte RAM. Auf der Festplatte haben bis zu 500 Gigabyte Daten Platz. Optional ist eine SSD mit 128 Gigabyte Speicherplatz erhältlich.

Neben WLAN (802.11n) und Bluetooth ist zur kabellosen Kommunikation auch ein UMTS-Modem erhältlich. Für schnellen, kabelgebundenen Datenaustausch ist neben einer Netzwerkschnittstelle auch ein USB-3.0-Anschluss vorhanden.

Langen Atem fernab der Steckdose soll ein zweiter Akku ermöglichen. Er findet unten am Boden Platz. Mit diesem halten die Subnotebooks bis zu 14 Stunden Dauereinsatz durch.

Die Sony-Vaio-S-Serie kommt Ende März in den Handel. Die Preise der Modelle liegen zwischen 999 und 1.999 Euro.

Quelle: Sony

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.