1. Startseite
  2. News
  3. Sony: Ericsson-Anteile für 1,05 Mrd. US-Dollar eingekauft [Update]

Der japanische Elektronikkonzern Sony wächst weiter. Die zehnjährige Kooperation zwischen Sony und Ericsson geht zu Ende. Als nächster Schritt, in der Erweiterung des Firmenportfolios, hat das Unternehmen für 1,05 Milliarden Euro die bestehende 50 Prozent Beteiligung von Ericsson am Joint Venture Sony Ericsson aufgekauft.

Ericsson konnte in der letzten Zeit wieder mit Gewinnen aufwarten, nachdem man sich dort auf Smartphones auf Android Basis konzentriert hatte. Mit der Übernahme verfügt Sony nun neben Tablets, Fernsehern, PCs und der PlayStation auch über eine Smartphone Sparte. Der Deal wurde von beiden Unternehmen bereits bestätigt und soll im Januar 2012 offiziell bekannt gegeben werden.

Update (30.01.2012)
Die Wettbewerbshüter der EU haben entschieden. Der Übernahme des Gemeinschaftsunternehmens Sony Ericcson durch Sony wurde zugestimmt. Damit erhält das Unternehmen alle Erricsson-Anteile und kann die Übernahme bis Mitte 2012 komplett abschließen. Der neue Name der Firma wird Sony Mobile Communication lauten und einen festen Bestandteil des Sony-Konzerns bilden. Ein erstes Smartphone unter eigenem Namen wurde indes bereits zur CES 2012 in Las Vegas mit dem Xperia S angekündigt.

Quelle: MarketWire, The

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.