1. Startseite
  2. News
  3. Sonar Power Manager: Echolot findet Notebook-User

Eine Forschergruppe der Northwestern University in Chicago und der Universität Michigan hat eine Software entwickelt, die wie ein Echolot arbeitet. Das Sonar Power Manager getaufte Programm soll erkennen, ob jemand vor dem Notebook sitzt und gegebenenfalls trotz Inaktivität des Benutzers den Stromsparmodus blockieren.

Das zu Grunde liegende Problem: Man betrachtet eine Diashow, ein Video, eine selbst ablaufende Präsentation oder Ähnliches und nach kurzer Zeit dunkelt das Notebook den Bildschirm ab oder schaltet ihn komplett aus, weil das Gerät meint, der Benutzer sei inaktiv.

In solchen Fällen muss man wiederholt das Touchpad berühren oder den Gang in die Systemeinstellungen nehmen, um den Bildschirm wieder aufzuhellen. Verändert man die Reaktionszeit im Kontrollfeld, verbraucht man jedoch unnötig Energie, wenn man das Notebook alleine lässt, ohne zuvor die Einstellungen zu revidieren.

Der Sonar Power Manager soll die Probleme umgehen, indem er unhörbare Töne über die Lautsprecher sendet und am Mikrofon lauscht, ob diese reflektiert und zurückgesendet werden. Ist das der Fall, schließt das Programm daraus, dass eine Person vor dem Gerät sitzt und verhindert das Einsetzen der Stromsparfunktion. Empfängt das Mikrofon nichts, setzt der Energiesparmodus ein.

Das Projekt ist noch nicht abgeschlossen. Das Team versucht, die Software kontinuierlich zu verbessern. Wer es dabei unterstützen möchte und ein Notebook mit Windows- oder Linux-Betriebssystem einsetzt, kann die Software kostenlos herunterladen und seine Erfahrungen mitteilen.

Quelle: Stephen P. Tarzia

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.