1. Startseite
  2. News
  3. Smartphone-Akkus: Amazon verkauft gefälschte Exemplare von Samsung

Smartphone-Akkus: Amazon verkauft gefälschte Exemplare von Samsung (Bild 1 von 1)Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Original-Akku vom Samsung: Smartphone-Nutzer sollten beim Kauf eines Ersatz-Akkus lieber nicht zu sparsam sein.

Die c’t machte sich jüngste an einen Test von Ersatzakkus für Smartphones von Samsung. Dazu bestellte die deutsche Publikation insgesamt zwölf Energiespeicher für unterschiedliche Modelle des südkoreanischen Herstellers über Amazon. Das ernüchternde Ergebnis: Alle georderten Akkus waren Plagiate, obwohl sie als Originalware – inklusive Originalverpackung mit Samsung-Logo – angeboten wurden.

Besonders ärgerlich an den Entdeckungen der c’t ist, dass zu den gefälschten Akkus auch vier Exemplare gehörten, die nicht über einen Amazon-Marktplatz-Händler, sondern von Amazon direkt verkauft wurden. Die bestellten Akkus wiesen laut den Angaben des Magazins außerdem keine besonderen Auffälligkeiten auf. Im direkten Vergleich mit Originalen wurden bei den Plagiaten nur kleinere Unterschiede wie etwa eine Beschriftung in etwas anderem Farbton entdeckt. Durch eine genauere Untersuchung von Samsung selbst konnte allerdings schlussendlich eindeutig nachgewiesen werden, dass es sich bei den Akkus um Fälschungen handelt. Der Hersteller entfernte dazu die Schutzfolie der Energiespeicher und stieß im Inneren auf Akkuzellen von unbekannter Herkunft.

Sowohl Amazon als auch Samsung haben bereits offiziell auf den Artikel der c’t und die darin enthaltenden Erkenntnisse reagiert. Amazon hat versprochen, in Zukunft genauere Kontrollen in dieser Produktkategorie durchzuführen, um zu gewährleisten, dass Angebote nicht gegen geltendes Recht verstoßen. Wie der Online-Riese aber konkret gegen den Vertrieb von Fälschungen vorgegangen will, ist bis auf Weiteres unklar.

Samsung seinerseits stellt natürlich die hohe Qualität seiner eigenen Akkus heraus und merkt aber zugleich an, dass Kunden beim Kauf im Besonderen auf die Verpackung achten sollten. Original-Akkus würden stets in einer Blisterverpackungen an Händler geliefert. Fehlt diese Verpackung, sollte zumindest eine gehörige Portion Skepsis an den Tag gelegt werden. Weitere Indikatoren für eine Fälschung könnten außerdem eine unscharfe Beschriftung oder ein vom Original abweichendes Samsung-Logo sein. Laut der c't sollte darüber hinaus ein recht niedriger Preis als Warnsignal interpretiert werden. Samsung würde die Smartphone-Akkus für 20 bis 30 Euro das Stück vertreiben. Werde ein Modell also bei einem anderen Händler für nur die Hälfte oder gar noch weniger angeboten, handle es sich höchstwahrscheinlich um eine Fälschung.

Das große Problem bei derartig nachgebauten Akkus ist im Übrigen nicht etwa, dass sie gar nicht funktionieren, sondern vielmehr die minderwertige Qualität der Akkuzellen. Sie führt dazu, dass die Plagiate bereits nach wenigen Monaten nur noch kurze Laufzeiten erreichen. Dem Artikel der c't nach boomt das Geschäft mit den gefälschten Akkus aber auch deshalb, weil nach eben diesem Zeitraum kaum ein Kunde mehr reklamiert.

Quelle: c't

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.