1. Startseite
  2. News
  3. Schenker Work 15 & Work 17: Neue leistungsstarke Business-Notebooks

Schenker Work 15 & Work 17: Neue leistungsstarke Business-Notebooks (Bild 1 von 4)Bildquelle: Schenker
Fotogalerie (4)
Schenker: Das deutsche Unternehmen bietet in seiner neuen Work-Reihe erschwingliche Business-Laptops an, die durch Robustheit und ausgewogene Performance überzeugen sollen.

Schenker hat neue leistungsfähige Business-Notebooks der Reihe Schenker Work angekündigt. Die 15,6 und 17,3 Zoll Laptops lassen sich mit bis zu Intels aktuellen Core i7 Prozessoren der 8. Generation mit sechs CPU-Kernen konfigurieren und sollen unter anderem für Programmierer oder Systemadministratoren zuverlässige Arbeitsgeräte mit hoher Systemperformance darstellen.

Sowohl die 15,6 Zoll als auch die 17,3 Zoll Notebooks der Schenker Work Reihe warten mit einem unspektakulären, aber durchaus funktionalen und robusten Gehäuse auf, wobei die Konstruktion der Work 15 Ausführung nicht den aus Metall bestehenden Display-Deckel der Work 17 Version bekommen hat. Letzterer kommt laut Hersteller der Verwindungsfestigkeit der größeren Geräte zugute. Für die Hardware-Zuverlässigkeit der Work Reihe soll außerdem die Notebook-Tastatur stehen. Diese ist gemäß Schenker für den Dauereinsatz geeignet und bietet Tasten in Standardgröße, eine mehrstufig regelbare Hintergrundbeleuchtung sowie einen separaten Ziffernblock. Für das Touchpad finden Microsofts inzwischen bestens bewährte Precision-Treiber Verwendung.

Die neuen Work-Notebooks von Schenker werden von dem Hexa-Core-Prozessor mit der Bezeichnung Intel Core i7-8750H oder dem Quad-Core-Prozessor Intel Core i5-8300H angetrieben. Beide Chips unterstützen Hyper-Threading und integrieren die iGPU Intel UHD Graphics 630. Des Weiteren können beide Modellvarianten mit bis zu 32 Gigabyte DDR4-RAM, einer M.2 PCIe SSD und einem zusätzlichen 2,5 Zoll Laufwerk nach Wunsch konfiguriert werden.

Im Work 15 und Work 17 verbaut Schenker jeweils ein entspiegeltes IPS-Display mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) und spendiert beiden Notebooks diverse externe Schnittstellen. So können sich Käufer über einen HDMI-Port, einen VGA-Anschluss, einen USB Typ-A 2.0 und einen USB Typ-A 3.0 Port sowie einen USB Typ-A 3.1 Gen. 2 und einen USB Typ-C 3.1 Gen. 2 Port freuen. Komplettiert wird die Anschlussvielfalt durch einen 6-in-1 Kartenleser und einen Gigabit-Ethernet-Port. Zur drahtlosen Kommunikation unterstützen die Geräte schnelles WLAN nach 802.11a/b/g/n/ac Standard und Bluetooth 4.2 beziehungsweise 5. Das Work 15 kann zudem optional mit einem LTE-Modem bestückt werden.

Schenker bietet die neuen Notebooks Work 15 und Work 17 ab sofort über die eigene Webseite bestware.com mit einer erweiterten Garantiezeit von 36 Monaten an. Dort lassen sich die Geräte auch frei konfigurieren und ab 829 beziehungsweise 879 Euro ordern. Für die genannten Preise erhalten Kunden die Basisausstattung des jeweiligen Notebooks, die unter anderem einen Intel Core i5-8300H Prozessor, 8 Gigabyte DDR4-RAM und eine 250 Gigabyte Samsung 860 EVO SSD umfasst.

Quelle: Bestware.com #1, #2