1. Startseite
  2. News
  3. Samsungs Galaxy S8 Reihe könnte mit 8 Gigabyte RAM aufwarten

Samsungs Galaxy S8 Reihe könnte mit 8 Gigabyte RAM aufwarten (Bild 1 von 1)Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Speicher-Monster: Samsung könnte mit der Galaxy S8 Reihe 8 Gigabyte RAM bei Smartphones massenmarkttauglich machen.

Nicht nur zur nächsten iPhone-Generation, sondern auch zur kommenden Galaxy S8 Reihe kursieren in diesen Tagen frische Spekulationen im Internet. So berichtet PhoneArena unter Berufung auf eine chinesische Quelle von neuen Hardware-Details zu Samsungs mit Spannung erwarteten 2017er Flaggschiffen.

Schon frühere Leaks deuteten an, dass Samsung für die Galaxy S8 Reihe keine Kosten und Mühen scheut, nicht zuletzt, um das Drama rund um das explodierende Galaxy Note 7 so schnell wie möglich umfassend vergessen zu machen. Aktuelle Hinweise besagen nun, dass das kommende High-End-Smartphone mit gewaltigen 8 Gigabyte RAM ausgestattet sein könnte. Es soll sich dabei um Speicherbausteine handeln, die Samsungs eigene Chipabteilung im 10 Nanometer Prozess fertigt.

Des Weiteren soll die Galaxy S8 Reihe mit schnellem internen Flash-Speicher vom Typ UFS 2.1 aufwarten. Dieser könnte einem schon etwas älteren Bericht nach wie bei der iPhone 7 Reihe mit bis zu 256 Gigabyte Kapazität ebenfalls großzügig dimensioniert sein. Angetrieben werden dürften Samsungs 2017er Flaggschiffe über dies in weiten Teilen der Welt von dem neuen Exynos-Chipsatz 8895 sowie in einigen wenigen Regionen von Qualcomms Snapdragon 835.

Wie PhoneArena davon abgehen noch anmerkt, erwarten Insider ein 5,1 Zoll großes Display für das "normale" Galaxy S8 und einen 6 Zoll großen Touchscreen für ein vermeintlich Galaxy S8 Plus genanntes Modell. Diese größere Variante soll auch wie das iPhone 7 Plus mit einem Dual-Kamera-System daherkommen, welches der kleineren Standard-Ausführung des S8 scheinbar fehlt.

Software-seitig wird auf der Galaxy S8 Reihe eine von Samsungs Softwareteam angepasste Fassung von Android 7.x Nougat zum Einsatz kommen, die derzeit auf dem Galaxy S7 und S7 Edge getestet werden kann. Dabei enthalten ist auch die aktualisierte Oberfläche Samsung Experience, welche das altbekannte TouchWiz-Interface ablöst. Spannend zu beobachten wird sein, mit welchem digitalen Assistenten Samsung seine kommenden Flaggschiff-Smartphones ausstattet. Kommt nun die von den Südkoreaner in diesem Jahr aufgekaufte künstliche Intelligenz Viv zum Einsatz, oder doch beispielsweise Googles Assistant?

Quelle: PhoneArena

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.