1. Startseite
  2. News
  3. Samsung zieht in Werbespots wieder über Apple und Microsoft her

Samsung nimmt mal wieder die Konkurrenz auf die Schippe.Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Samsung wettert wieder einmal gegen die Konkurrenz im neuesten Werbespot.

Die Werbe-Spots von Samsung USA sind in der Regel sehr unterhaltsam wenn die Konkurrenz auf die Schippe genommen wird. Im neusten Clip wird unter anderem das iPad von Apple veralbert, weil es keine zwei Apps (Multi-Windows-Funktion) gleichzeitig und das nebeneinander darstellen kann. Als Beispiel dient ein Konferenzgespräch, zu welchem das Samsung-Tablet ein Diagramm mit aktuellen Geschäftszahlen anzeigt. Auch das Surface von Microsoft bekommt sein Fett weg, da es mit Tastatur-Dock, Zusatzakku und Maus eher wie ein Notebook aussieht und nicht wie ein Tablet.

Selbst das Kindle Fire von Amazon muss sich einen Seitenhieb gefallen lassen: Es eignet sich angeblich nur zum konsumieren von Büchern und zu nichts anderem. Zum Schluss kann es sich Samsung USA nicht verkneifen mit der Auflösung der neuen Tablets zu protzen. Die hohe Auflösung der Galaxy-Pro-Modelle würde die Retina-Auflösung von Apple in den Schatten stellen.

Überhaupt scheint das iPad als der erfolgreichste Gegner im Tablet-Markt ein Lieblingsziel von Samsung zu sein, wie die letzten beiden Spots zum Galaxy TabPRO 10.1 zeigen. Zwar haben die neuen Tablets von Samsung sowohl technisch als auch bei der Software einiges zu bieten, dennoch sind sie nicht unbedingt als preiswert zu bezeichnen. Auch wenn das Galaxy NotePRO 12.2 beispielsweise in einer Launch Edition mit Gutscheinen für Zubehör im Gesamtwert von 180 Euro angeboten wird. Andererseits gibt es nur wenige vergleichbare Tablets auf dem Markt in dieser Leistungsklasse.

Quelle: Mobilegeeks

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.