1. Startseite
  2. News
  3. Samsung stellt Galaxy Watch in zwei Größen, optional mit LTE vor

Samsung stellt Galaxy Watch in zwei Größen, optional mit LTE vor (Bild 1 von 4)Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (4)
Galaxy Watch: Die neuen Smartwatches von Samsung sehen dem Vorgänger Gear S3 ähnlich, bieten aber diverse Verbesserungen wie längere Laufzeiten.

Samsung hat neben dem Premium-Smartphone Galaxy Note 9 die neue Smartwatch-Reihe Galaxy Watch präsentiert. Wie bereits im Vorfeld durchgesickert war, ist die Abkehr der Südkoreaner vom Gear-Label nicht etwa als Indikator für den Einsatz von Googles Wear OS auf den neuen Uhren zu verstehen, sondern vielmehr als Reflexion der weltweiten Bekanntheit der Marke Galaxy. Als Betriebssystem nutzt Samsung auf allen neuen Uhrenmodellen wie gehabt das eigene Tizen OS.

Die frisch enthüllte Galaxy Watch Reihe beinhaltet ein Modell mit 42 und eines mit 46 Millimeter Durchmesser. Beide Varianten werden zudem sowohl in einer Bluetooth- als auch einer LTE-Version auf den Markt kommen und in den Farbvarianten "Midnight Black" und "Silver" angeboten werden. Nur die kleinere 42 Millimeter Version wird es zusätzlich in "Rose Gold" zu kaufen geben.

In Sachen Design ist die Galaxy Watch in beiden Ausführungen der Gear S3 ähnlich und wartet erneut mit einem runden Bildschirm auf. Samsung hat aber im Detail Feintuning betrieben, was sich beispielsweise an der großen Armbandauswahl (es können beliebige 22- beziehungsweise 20-Millimeter Bänder verwendet werden) oder auch dem dreidimensionalen Effekt, den einige Ziffernblätter aufweisen, niederschlägt. Letzterer soll dazu beitragen, dass Elemente auf dem Display wie die Zeiger plastischer wirken und die Galaxy Watch Modelle damit noch mehr wie klassische Armbanduhren aussehen.

Das 3,05 oder 3,3 Zentimeter messende AMOLED-Display der Galaxy Watch Reihe soll in Kombination mit einem effizienten und im fortschrittlichen 10 nm Verfahren produzierten Dual-Core-Prozessor aus Samsungs Chipsparte dafür sorgen, dass die Akkulaufzeit des 42 Millimeter Modells bei Bluetooth-Verbindung bis zu 4 Tage und bei LTE-Verbindung bis zu 2 Tage erreicht. Das größere 46 Millimeter Modell kommt laut Hersteller sogar bei LTE-Verbindung auf eine Laufzeit von bis zu 4 Tagen.

Zweifellos sind die genannten Werte zur Laufzeit recht optimistische Angaben von Samsung, vor allem zumal viele Anwender eine Galaxy Watch nicht nur zur als Modeaccessoire, sondern auch aktiv als beispielsweise Fitnesstracker oder Musikwiedergabegerät nutzen werden. Die Modelle integrieren einen Pulsmesser, GPS, ein Barometer, ein WLAN-Modul und mehr. Die LTE-Varianten werden via eSIM mit dem Mobilfunknetz verbunden. Samsung verbaut in dem wasserfesten Uhrengehäuse auch einen kleinen Lautsprecher. Software-seitig bieten die Uhren unter anderem automatische Workout-Erkennung, bis zu 39 Trainings- und zusätzliche Entspannungsprogramme sowie selbstverständlich die Möglichkeit, Anrufe zu tätigen und Nachrichten zu versenden. Die Musikwiedergabe und -verwaltung funktioniert im Übrigen über Spotify, da Samsung eine weitreichende Partnerschaft mit dem Musikstreamingdienst eingegangen ist.

Samsung wird die Galaxy Watch in den genannten Ausführungen und Farbvarianten ab dem 7. September 2018 im deutschen Handel anbieten. Die Preise beginnen bei 309 Euro für die 42 Millimeter Bluetooth-Version und reichen bis zu 399 Euro für die 46 Millimeter LTE-Version. Wer ein Galaxy Watch Modell bis zum 30. August 2018 bei Samsung vorbestellt, erhält vom Hersteller den Wireless Charger Duo, eine neu vorgestellte induktive Ladestation für bis zu zwei kompatible Geräte, als Gratisdreingabe.

Quelle: Samsung