1. Startseite
  2. News
  3. Samsung stellt die Gear S Smartwatch mit Tizen OS und 3G-Modem vor

Samsungs neue Smartwatch mit Tizen.Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (3)
Tizen statt Android Wear: Die Samsung Gear S setzt wieder auf das eigene Betriebssystem von Samsung.

Im Vorfeld der IFA legen einige Hersteller bereits mit den Produktvorstellungen los. Praktisch zeitgleich mit der Vorstellung der LG G Watch R stellt auch Samsung seine neue Smartwatch vor. Die Samsung Gear S geht dabei allerdings einen anderen Weg, zum einen ist sie nicht rund, sondern eher eckig und etwas in die Länge gezogen. Zum anderen ist das Super AMOLED-Display im Curved-Design gehalten und die Uhr setzt auf Tizen anstelle von Android Wear beim Betriebssystem. Somit kann man die Gear S eher als eine Art Nachfolger der Gear 2 als der Gear Live sehen.

Der Bildschirm der Gear S ist mit 2-Zoll etwas größer als man dies von anderen intelligenten Uhren gewöhnt ist, außerdem ist die Pixeldichte mit 300 ppi auch schärfer als bei der Gear Live. Die exakte Auflösung liegt bei 360 x 480 Pixel, in der Uhr steckt ein Qualcomm Snapdragon 400, welcher mit 1 GHz getaktet ist. Durch die 200 MHz niedrigere Taktung will man die Laufzeit von 1,5 auf 2 Tage verlängern. Der Arbeitsspeicher beträgt 512 MB und für Anwendungen und Daten stehen 4 GB interner Flashspeicher bereit. Die Samsung Gear S verfügt über Bluetooth 4.0 LE, WLAN und über ein eigenes UMTS-Modem. An Sensoren findet sich das volle Paket vor, darunter ein Beschleunigungsmesser, ein digitaler Kompass, ein Gyroskop, UV, Barometer und Herzfrequenzmesser. Der Akku der Gear S ist allerdings auch nur 300 mAh groß. Der Preis und genaue Termin ist noch nicht bekannt, allerdings soll die Auslieferung weltweit im Oktober starten. Samsung wird die Gear S auch auf der IFA 2014 im Gepäck haben.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.