1. Startseite
  2. News
  3. Samsung stellt die Galaxy Camera 2 offiziell vor

Die Samsung Galaxy Camera 2Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Nur kleine Änderungen hat Samsung an der Galaxy Camera 2 im Vergleich zum Vorgängermodell vorgenommen.

Die Kamera Samsung Galaxy Camera 2 ist wie ihre Vorgängerin eine Kamera der Kompaktklasse. Bei dem ersten Blick auf die technischen Daten bietet sich gleich die nächste Überraschung: Verbesserungen muss man regelrecht mit der Lupe suchen.

Das Objektiv der Galaxy Camera 2 bietet einen 21-fachen optischen Zoom inklusive Bildstabilisator. Der Bildsensor mit einer Größe von 1/2, 3 Zoll bietet eine maximale Auflösung von 16,3 Megapixel für Fotos im Seitenverhältnis von 4:3 und FullHD für Videoaufnahmen. Die Blende gibt Samsung mit f/2.8 (W) bis f/5.9 (T) an, die Brennweite beträgt 23 mm. Wenn die Lichtempfindlichkeit von ISO 3.200 für Aufnahmen in dunkler Umgebung nicht mehr ausreicht, sorgt ein Xenon-Blitz für bessere Ergebnisse.

Auch der Rest der verbauten Hardware ähnelt seht stark dem Vorgänger-Modell. Das HD Super Clear LC-Display bietet 1.280 x 720 Pixel Auflösung und ist 4,8 Zoll groß. Als Prozessor kommt ein 1,6 GHz schneller Quad-Core-CPU unbekannter Herkunft zum Einsatz, der von 2 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der interne Flash-Speicher ist 8 GB groß, wovon dem Nutzer lediglich 2,8 GB zur Verfügung stehen. Immerhin lassen sich zwecks Erweiterung des Speichers, MicroSD-Speicherkarten mit bis zu 64 GB verwenden.

Ansonsten bietet die Android-Kamera Samsung Galaxy Camera 2 WLAN-n, Bluetooth 4.0, GPS nebst GLONASS und NFC. Ein internes 3G- oder LTE-Modem besitzt die Galaxy Camera 2 jedoch nicht, was bereits bei der ersten Generation stark kritisiert wurde. Irgendwo hätte doch noch eine SIM-Karte Platz gehabt, welche gerade unterwegs den Bildupload in die Cloud ermöglicht hätte. Mit Gehäuse-Ausmaßen von 132,5 x 71,2 x 19,3 mm ist die Kamera zwar geringfügig größer, mit 283 Gramm allerdings auch wieder ein Stück leichter. Der Akku misst nun 2.000 mAh, was für längere Foto-Sessions reichen dürfte.

Als Betriebssystem ist Android 4.3 Jelly Bean installiert, das Samsung mit seiner eigenen Oberfläche TouchWiz erweitert. Dazu zählen neben den eigenen Diensten wie Samsung ChatON auch die Google-Dienste nebst Zugriff auf den Google Play Store. Mit der Smart Camera 3.0 Applikation bietet Samsung insgesamt 28 verschiedene Aufnahme-Modi an sowie die Möglichkeit, Aufnahmen direkt auf der Galaxy Camera 2 zu bearbeiten und zu teilen.

Wer die Kompaktkamera mit Android haben will, muss sich noch bis Februar gedulden. Dann soll die Samsung Galaxy Camera 2 für unverbindliche 449 Euro in den Farben Schwarz und Weiß in den Handel kommen.

Quelle: Samsung

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.