1. Startseite
  2. News
  3. Samsung: Konzern mit 2,7 Milliarden Euro Gewinn im 4. Quartal 2011

Trotz der starken Konkurrenz im Segment der Smartphones konnte Samsung sein Geschäftsjahr 2011 mit guten Ergebnissen abschließen. Im Smartphone-Bereich hat der südkoreanische Hersteller dank seiner Galaxy-Flotte im dritten Quartal dieses Jahres sogar mehr Geräte als Apple absetzen können.Zurückstecken musste der Hersteller im Bereich der Halbleitersparte. Vor allem bei Speicherchips, den DRAMs, hat sich der Preisverfall weiter fortgesetzt und auch die schwächelnde Nachfrage nach Personal Computern (PCs) wirkt sich hierbei ungünstig aus. Umgerechnet 2,7Milliarden Euro (4 Billionen Won) bleiben unter dem Strich in der Kasse von Samsung.

Im Jahresbergleich stieg der Überschuss somit um 17 Prozent. Auch der Umsatz konnte auf 32,09 Milliarden Euro (47,3 Billionen Won) ausgebaut werden. Auf das Gesamtjahr gerechnet ging der Überschuss um 15 Prozent auf 9,3 Milliarden Euro (13,7 Billionen Won) zurück. Der Umsatz stieg um 7 Prozent auf ein Allzeithoch von 112 Milliarden Euro (165 Billionen Won). Die Samsung-Aktie reagiert im asiatischen Handel kaum auf die herausgegebenen Zahlen. Die Ergebnisse lagen laut Expert im Raum der Erwartungen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.