1. Startseite
  2. News
  3. Samsung: Heißt das nächste Note-Modell Galaxy Note 7?

Samsung wird das nächste Phablet der Note-Familie nicht wie erwartet Galaxy Note 6, sondern Galaxy Note 7 nennen, und es mit einem Dual-Edge-Display ausstatten.Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Next Galaxy: Samsung wird Berichten nach in diesem Jahr nur ein neues Premium-Phablet auf den Markt bringen.

Das nächste Phablet der Note-Familie von Samsung wird nicht wie erwartet Galaxy Note 6, sondern Galaxy Note 7 heißen und außerdem ein Dual-Edge-Display bieten. Das berichtet die südkoreanische Publikation ET News unter Berufung auf eine Quelle aus Mobilfunkbetreiberkreisen.

Die Entscheidung Samsungs, die Bezeichnung Galaxy Note 6 auszulassen und den Nachfolger des Galaxy Note 5 als Galaxy Note 7 zu bezeichnen, muss den vorliegenden Informationen nach unter anderem als Versuch verstanden werden, die Namensgebung für Flaggschiff-Smartphones der Galaxy-Reihe in diesem Jahr zu vereinfachen beziehungsweise das Portfolio etwas zu entschlacken. Im Vorjahr sorgte der südkoreanische Hersteller durch die parallele Vorstellung von Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge+ für Verwirrung unter potentiellen Käufern. Das lag hauptsächlich daran, dass sich die beiden Geräte zum einen sehr ähnlich waren, zum anderen aber auch einige ganz unterschiedliche Vor- und Nachteile mitbrachten. Zusätzlich sehr kontrovers von der Kundengemeinde aufgenommen wurde der Umstand, dass Samsung das Note 5 zunächst nicht auf dem europäischen Markt anbot und sich hier auf das S6 Edge+ beschränkte, welches selbst wiederum "nur" ein etwas größeres S6 Edge war.

Sofern die aktuellen Informationen korrekt sind - und sie klingen plausibel - wird Samsung also später in diesem Jahr die derzeitige Line-up von High-End-Smartphone bestehend aus dem Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge um das Galaxy Note 7 erweitern. Bestenfalls werden Kunden dadurch alle 2016er Flaggschiffe schon allein durch Betrachter der Bezeichnung auf dieselbe Ebene stellen. Darüber hinaus soll es auch keine separate Edge-Variante der kommenden Note-Ausgabe geben, sondern eben nur ein einziges Premium-Modell mit Dual-Edge-Display. Das könnte auch ein erster Hinweis darauf sein, dass Samsung dazu übergehen will, nicht länger durch einen speziellen Namenszusatz auf Geräte mit Edge-Display hinzuweisen, sondern die fortschrittliche Bildschirm-Technologie als Standard-Feature seiner Flaggschiffe zu vermarkten. Für die nächste Galaxy S Generation würde das bedeuten, dass es 2017 nur ein Galaxy S8 mit Dual-Edge-Display gibt.

Laut ET News könnte das Galaxy Note 7 bereits im Juli in die Massenproduktion gehen und wenig später auf internationalen Märkten verfügbar sein. Damit würde das Unternehmen die bereits untypisch frühe Markteinführung des Note 5 und S6 Edge+ im Vorjahr sogar noch einmal um ein paar Wochen unterbieten. Im Interesse der Südkoreaner wäre das sicherlich, da so sichergestellt werden könnte, dem neuen Note-Modell reichlich Zeit zu geben, Kundeninteresse auf sich zu ziehen, bevor Apple sehr wahrscheinlich Mitte oder Ende September die nächste iPhone-Generation präsentiert.

Quelle: ET News

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.