1. Startseite
  2. News
  3. Samsung: Galaxy S8 wird nicht zum MWC 2017 vorgestellt

Samsung: Galaxy S8 wird nicht zum MWC 2017 vorgestellt (Bild 1 von 1)Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Unter Erfolgsdruck: Samsungs Mobilgerätesparte muss nach dem Drama um das explodierende Note 7 ein absolutes Spitzenprodukt mit dem Galaxy S8 abliefern.

Samsung bereitet sich derzeit unter Hochdruck auf die Markteinführung der Galaxy S8 Reihe vor. Nun ist allerdings klar, dass der südkoreanische Elektronikriese in diesem Jahr nicht die weltgrößte Mobilgerätemesse, den Mobile World Congress (MWC) in Barcelona, als Bühne für die Enthüllung der besonders prestigeträchtigen Smartphone-Line-up nutzen wird. Nachdem in den letzten Wochen bereits in der Gerüchteküche darüber gemunkelt worden war, hat dies jüngst der Chef von Samsungs Mobilgerätesparte, Koh Dong-jin, bestätigt, wie Reuters informiert.

Der Samsung-Manager machte entsprechenden Anmerkungen zu den kommenden Flaggschiff-Smartphones im Rahmen einer Pressekonferenz, die der südkoreanische Elektronikriese vor ein paar Stunden wegen dem Desaster rund um das explodierende Galaxy Note 7 abgehalten hat. Dabei wurde noch einmal detailliert erläutert, dass das Premium-Smartphone im vergangenen September aufgrund eines Akku-Problems zurückgerufen werden musste, zugleich jedoch versichert, dass mittlerweile alles menschenmögliche unternommen worden sei, um so ein Malheuer in Zukunft unter allen Umständen auszuschließen.

Das Galaxy S8 wird bei Erscheinen im Handel Samsungs erstes brandneues High-End-Smartphone nach dem Galaxy Note 7 darstellen. Leider ist nun, nach der offiziellen Ankündigung des Verzichts auf eine Enthüllung zum MWC 2017 Ende Februar, bis auf Weiteres unklar, wann es Samsung für Endverbraucher erhältlich machen will. Koh gab lediglich zu Protokoll, seine Abteilung arbeite hart, um das Vertrauen der Kunden zurückzugewinnen.

Aufgrund bisheriger Leaks zeichnet sich bereits relativ deutlich ab, dass Samsung die Galaxy S8 Reihe vollstopft mit High-End-Features und darüber hinaus auch nicht vor Design-Anpassungen zurückschreckt. Das Unternehmen scheint tatsächlich fest entschlossen, in diesem Jahr ein Spitzenprodukt ohne Kompromisse auf den Markt zu bringen. Es ist mit Blick auf das Note 7 aber quasi selbsterklärend, dass bei der anstehenden Markteinführung nichts schief gehen darf. Somit ist es keine Kunst, sich auszumalen, wie Samsungs Führungsriege sich für einen späteren Termin als der MWC 2017 entschieden hat, um der Qualitätssicherung diesmal mehr Zeit einzuräumen.

Gerüchten nach soll das Galaxy S8 in zwei unterschiedlich großen Modellvarianten im April 2017 erscheinen. Beide Ausführungen des Smartphones sollen dabei mit einem zu den Seiten hin gewölbten und insgesamt nahezu randlosen Display aufwarten können. Davon abgesehen wurde schon mehrfach unter anderem über eine neue, auf den Geräten vorinstallierte künstliche Intelligenz namens „Bixby“ sowie Features wie ein drucksensitives Touchscreen, ein im Display integrierter Fingerabdruck-Sensor oder ein Iris-Scanner geschrieben.

Quelle: Reuters

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.